Titelaufnahme

Titel
Impressionen aus Venedig : Manet, Renoir und Monet in der Lagunenstadt / vorgelegt von Katharina Sauer
Weitere Titel
Impressions from Venice : Manet, Renoir and Monet in the lagoon city
Verfasser/ VerfasserinSauer, Katharina Anna
Begutachter / BegutachterinLein, Edgar
ErschienenGraz, 2016
UmfangVI, 111 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-103841 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Impressionen aus Venedig [6.92 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die folgende Arbeit beschäftigt sich mit dem Venedigmotiv im Impressionismus. Der Fokus richtet sich dabei auf die Künstler Édouard Manet, Pierre-Auguste Renoir und Claude Monet, die Venedig besuchten und Studien dieser einzigartigen Inselstadt anfertigten.Zuerst wird ein Überblick über den Impressionismus, der zunächst im historischen Kontext betrachtet wird, gegeben. Neben den allgemeinen Merkmalen des Impressionismus, werden in diesem Kapitel auch seine Theorien und stilistischen Unterschiede näher erläutert. Es wird ebenso auf seine Kritik eingegangen, welche anfangs vorwiegend negativ ausgefallen ist. Das nachfolgende dritte Kapitel beschäftigt sich mit Venedigs Besonderheiten und liefert einen historischen Abriss der Stadt vom 19. bis in das 21. Jahrhundert. In den nächsten drei Kapiteln wird jeweils das Leben, das künstlerische Schaffen und der Malstil der Impressionisten Manet, Renoir und Monet dargelegt, wobei im Besonderen auf die dargestellten Wasserlandschaften in deren Oeuvres verwiesen wird. Auf eine Analyse der einzelnen Venedigstudien der drei vorgestellten Impressionisten, folgt eine Auseinandersetzung mit dem Venedigmotiv als solches, welches in der Kunst der Vedutenmalerei und auch in der Literatur als Thema bereits vor der Zeit des Impressionismus gern herangezogen wurde. Die Motive Gondel, Architektur und Licht wurden von Manet, Renoir und Monet bevorzugt gewählt, um der Lagunenstadt ihren typischen Charakter zu verleihen. Das abschließende Kapitel zieht einen Vergleich zwischen den Venedigansichten der drei Künstler und es zeigt sich, dass sie in Venedig einen deutlich definierten impressionistischen Stil entwickelt haben.

Zusammenfassung (Englisch)

The following paper deals with the subject of Venice within the art of Impressionism. The paper focuses on the artists Édouard Manet, Pierre-Auguste Renoir and Claude Monet who visited Venice and made studies of this unique island city.First of all, an overview about Impressionism is given which initially will be looked at in a historical context. Besides the overall characteristics of Impressionism, this chapter outlines its theories and stylistic differences. Also, its critique is elaborated which predominantly turned out to be negative at the beginning. The subsequent third chapter addresses Venices peculiarities and provides an outline of the city from the 19th to the 21st century. The succeeding three chapters are respectively concerned with the life, the artistic work and the painting style of the impressionists Manet, Renoir and Monet. Especially highlighted are their depicted waterlandscapes in their oeuvres. What follows is an accurate depiction of the single views on Venice painted by the three introduced impressionists. An analysis on the motif of Venice is employed. Venice as a subject was often used in vedute painting and also in literature before the period of Impressionism had even started. The motifs gondola, architecture and light were preferably chosen by Manet, Renoir and Monet in order to give the lagoon city its typical character. The conclusive chapter draws a comparison between the Venice paintings by the three artists. It can be argued that each of them developed a clear defined impressionistic style in Venice.