Titelaufnahme

Titel
The future of water services in Vienna : a study about possible scenarios of water services in light of privatisation / Földes Fruzsina Anita BA
Verfasser/ VerfasserinFöldes, Fruzsina Anita
Begutachter / BegutachterinSchöner, Wolfgang
ErschienenGraz, 14.06.2016
UmfangXI, 77 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen, Diagramme, Karten
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-103644 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
The future of water services in Vienna [3.05 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Wasserthemen werden immer mehr als weltweites Problem erkannt. Es handelt sich um ökologische, soziale und ökonomische Herausforderungen, die eng miteinander verbunden sind. Obwohl der Glaube verbreitet ist, dass nur Entwicklungsländer davon betroffen seien, beschäftigt sich diese Masterarbeit mit den globalen Bedrohungen, die auch Europa beeinflussen. Des Weiteren beschäftigt sich die Arbeit mit der Frage, wie Trinkwasser Problematik in der Europäischen Union bewältigt wird und welche Vor- und Nachteile eine eventuellen Liberalisierung oder Privatisierung des Bereichs mit sich bringen können. Es wird gezeigt, wie Wasser in der EU rechtlich geregelt ist und in internationalen Wirtschaftsabkommen bearbeitet wird. Durch die Evaluierung eines Fragebogens wird die Wiener Magistratsabteilung für Wasser mit anderen staatlichen und privaten Firmen verglichen, um Möglichkeiten zur Verbesserung zu identifizieren. Des Weiteren werden Antworten auf die Frage gesucht, ob ein privates Unternehmen die Wasserversorgung der österreichischen Hauptstadt verbessern würde. Zusätzlich wurde eine Analyse der Wasserunternehmen über ihren Internetauftritt durchgeführt. Schlussendlich wird eine Zuordnung von möglichen Wasserversorgungsformen zu politischen Entscheidungen getroffen und so ein Diagramm über mögliche Szenarien für die Zukunft Wiens erstellt.Zusammengefasst besteht diese Forschung aus zwei Teilen. Der erste Teil beschäftigt sich mit zukünftigen Herausforderungen von Wassermanagement auf internationaler Ebene und der andere präsentiert eine detaillierte Analyse über öffentliche und private Beteiligung im Trinkwasserbereich.

Zusammenfassung (Englisch)

Water topics are an essential part of global threats. The challenges include environmental, social and economic characteristics and interdependencies between those areas. Although it is believed that only developing countries face water problems, this master thesis shows how global water challenges also affect Europe.Furthermore, it concentrates on how drinking water suppliers are managed in the EU and what pros and cons a liberalisation or privatisation of those would bring about. The thesis shows how water is embedded in European law and international trade treaties linking possible decisions of the EU with the future of water suppliers.Through the evaluation of a questionnaire, the Viennese municipal department for Water is compared with other public and private companies to identify rooms for improvement and answer the question, if a private company could enhance the water services in the Austrian capital. Additionally, an analysis of the media appearance is conducted to see how well the public is informed about their water via the internet. The thesis closes with a mapping of feasible scenarios of water services in Vienna. Within the scenarios the following question is answered: How could the public water supplier evolve in the future? Summarised, this research consists of two mayor parts. The first one deals with future challenges of water management on a global scale and the other one gives a more detailed analysis of public and private participation in the drinking water sector.