Titelaufnahme

Titel
Characteristics, diagnosis and therapy of tumours of the central nervous system with emphasis on chemotherapeutical options / submitted by Bundschuh Christian, BSc
Verfasser/ VerfasserinBundschuh, Christian
Begutachter / BegutachterinGößnitzer, Edith
ErschienenGraz, July 2016
UmfangVI, 114 Blätter : Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen in englischer und deutscher Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Hirntumor / Therapie
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-103348 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Characteristics, diagnosis and therapy of tumours of the central nervous system with emphasis on chemotherapeutical options [11.96 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Wegen der steigenden Zahl von Patienten, die von Neoplasien betroffen sind, ist dieOnkologie über die vergangenen Jahrzehnte zu einem der am schnellsten wachsendenForschungsbereiche geworden. Das Ziel dieser Masterarbeit ist es, einen Überblick überdie aktuellen Forschungsergebnisse und therapeutische Interventionen im Fachbereich derNeuroonkologie, mit dem Schwerpunkt auf Hirntumoren, darzustellen. Aus diesem Grundwerden neben der grundlegenden Anatomie und Physiologie die eingesetztendiagnostischen Möglichkeiten, wie bildgebende Verfahren und histopathologischeGewebsuntersuchungen, und therapeutische Optionen untersucht. Die angewandtenTherapien umfassen neurochirurgische Interventionen, Radio- und Chemotherapie undklinische Studien. Neben diesem Überlicksbericht über grundlegende Diagnostik- undBehandlungsmöglichkeiten soll diese Arbeit auch detailliertere Einblicke in zweionkologische Forschungsbereiche ermöglichen. Der erste Schwerpunkt liegt auf einerdetaillierten Darstellung der verschiedenen Tumorentitäten nach ihrer Epidemiologie,Makroskopie, Histopathologie, Grading und immunhistochemischen Markern, während derzweite auf chemotherapeutischen Substanzen, die zur Behandlung von Tumoren deszentralen Nervensystems eingesetzt werden, liegt. Dafür wurden fünfzehn Chemotherapeutikahinsichtlich ihrer jeweiligen Wirkstoffklasse, Krankheitsindikationen,Applikationswegen, Dosierung, Pharmakologie und Ausscheidungswege untersucht.Während ersterer bereits mit ausreichenden Daten belegt ist, zeigte die Analyse derChemotherapeutika, dass bei den erhaltenen Werten je nach Quelle eine große Diversitätvorlag, während für einige Aspekte, wie die Untersuchung der Plazentaüberschreitung undNachweisbarkeit der Substanz in der Muttermilch, kaum Forschungsergebnisse vorhandensind. Für einige Substanzen wurden diese Parameter nicht einmal im Rahmen einesTierversuchs untersucht, wodurch eine Schädigung des Fötus oder Kleinkindes nurvermutet werden kann.

Zusammenfassung (Englisch)

Because of the increasing numbers of patients affected by neoplasia, oncology became oneof the fastest growing fields in medical research over the last decades. The goal of thismaster thesis is to provide an overview of the current research results and therapeuticalinterventions in neurooncology, with the main focus on brain tumors. Therefore, the basicanatomy and physiology, the applied diagnostic tools such as imaging andhistopathological analysis of tumor tissue, and therapeutical options were investigated. Thelast matter of investigation comprises neurosurgical intervention, radio- and chemotherapyand currently conducted clinical trials. Besides this report on the fundamental diagnosticand treatment options, this thesis strives to provide detailed insights into two oncologicalresearch fields. First is the detailed analysis of different tumor entities according to theirepidemiology, macroscopy, histopathology, grading and immunohistochemical markers,while the second emphasis is placed on the chemotherapeutic agents used in the treatmentof tumours of the central nervous system. Fifteen chemotherapeutic agents were analysedand compared for their respective pharmacological classes, disease indications,administration routes, dosage, their pharmacology, such as half-lives, crossing of theblood-brain barrier and the placenta, and their excretion pathways. While the first field isalready well-researched, the analysis of the chemotherapeutic substances showed a widevariety of results depending on the reference material used. For some aspects researchresults in this field are scarce, for instance regarding a possible crossing of the placenta andtraceability of the substance in maternal milk. In some cases, these parameters were noteven investigated in animal experiments, therefore an impairment of the fetus or the infantcan only be assumed.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 53 mal heruntergeladen.