Titelaufnahme

Titel
Innovations in language learning : ideas for integrating 21st century competences into the EFL classroom / vorgelegt von Katharina Windisch
Verfasser/ VerfasserinWindisch, Katharina
Begutachter / BegutachterinReitbauer, Margit
ErschienenGraz, 2016
Umfang129 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Englischunterricht / Neue Medien / Social Media
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-102851 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Innovations in language learning [2.04 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Rahmen dieser Diplomarbeit wird der Einsatz digitaler Medien im Englischunterricht mittels einer Fragebogenstudie und Interviews untersucht. Ein zentrales Anliegen ist es herauszufinden, inwieweit das soziale Web und die zahlreichen computerunterstützen Kommunikationsmöglichkeiten in den österreichischen Klassenzimmern in den Unterricht integriert werden. Bei sinnvoller Verwendung eignen sich diese Tools zur Förderung sprachlicher Fertigkeiten und der Kompetenzen des 21. Jahrhunderts. Dabei handelt es sich um ein Kompetenzcluster, über das Schüler_innen in Zukunft verfügen sollten, um den hohen Anforderungen der Wissensgesellschaft gerecht zu werden. Weiters wird versucht, die Haltung der Schüler_innen und Lehrer_innen gegenüber der Nützlichkeit und Wichtigkeit digitaler Medien für das Erlernen von Sprachen festzustellen. ^Die Ermittlung der Motivation beider Seiten und der allgemeinen Zufriedenheit mit dem derzeitigen Einsatz auf Seiten der Schüler_innen sind ebenso zentrale Forschungsziele.Zum besseren Verständnis der Thematik wird zunächst ein Überblick über das Feld des computer-unterstützten Sprachenlernens, sowie aktueller, innovativer Methoden im Sprachenlernen, gegeben. Die positiven Auswirkungen und potentiellen Risiken im Einsatz digitaler Medien sind außerdem Gegenstand der Diskussion. Ebenso wird das Konzept der Kompetenzen des 21. Jahrhunderts beleuchtet. Dabei werden sechs ausgewählte Kompetenzen und Methoden, um diese effektiv im Englischunterricht zu vermitteln, exemplarisch diskutiert.Die Ergebnisse der Studie weisen im Allgemeinen auf eine begrenzte Verwendung digitaler Medien, vor allem des sozialen Webs und technischer Kommunikationsmöglichkeiten, im Englischunterricht hin. ^Dennoch verfügen die Teilnehmer_innen über eine eher positive Einstellung gegenüber der Wichtigkeit des Einsatzes digitaler Medien. Die teilnehmenden Lehrer_innen glauben fest an den didaktischen Mehrwert digitaler Tools, wohingegen Schüler_innen das Potential vieler Tools zum Sprachenlernen nicht zu erkennen scheinen und sich auch keinen vermehrten Einsatz wünschen.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis investigates the current state of digital media use in the EFL classroom by means of a questionnaire study and semi-structured interviews. A central concern is to determine whether the social web, including computer-mediated communication tools, has been integrated into the Austrian English language classrooms. When meaningfully applied, these tools are ideal for promoting communicative competence and 21st century competences, a set of skills contemporary learners need to be endowed with in order to meet the requirements of our knowledge society. The study further investigates students and teachers beliefs about the usability and importance of digital tools for language learning. Respondents motivation and learners overall satisfaction with the current usage are also significant concerns of this survey. To enhance the understanding of the subject matter, a chapter on the theoretical background of the field of Computer-Assisted Language Learning (CALL) and current, innovative methods of language learning through the social web is provided. Positive effects and potential risks concerning the use of ICT in the language classroom are also discussed. Moreover, the concept of 21st century skills and competences will be scrutinised and methods to integrate six specific skills into the EFL classroom will be presented.The findings generally point at a rather limited usage of online tools and websites in and as part of the EFL classroom. This is especially the case for social web and CMC tools, which are largely not reported to be integrated into the teaching and learning of English. Conversely, the respondents attitudes towards digital media use appear to be rather positive. Teachers strongly believe in the added value of digital media, while students face problems recognising the potential for learning.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 90 mal heruntergeladen.