Titelaufnahme

Titel
Zum Wiedereinstieg von Frauen in das Berufsleben / vorgelegt von Lisa Maria Hofer, Bakk. phil.
Weitere Titel
About the reentry of women into working life
Verfasser/ VerfasserinHofer, Lisa Maria
Begutachter / BegutachterinHopfner, Johanna
ErschienenGraz, 2016
Umfang146 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter)
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Frau / Arbeitswelt / Wiedereintritt
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-102830 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Zum Wiedereinstieg von Frauen in das Berufsleben [0.81 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Masterarbeit beschäftigt sich mit dem Thema des Wiedereinstiegs von Frauen in das Berufsleben. Im Mittelpunkt des Forschungsinteresses stehen dabei die aktuelle arbeitsmarktpolitische Lage und deren Auswirkungen auf den möglichen Wiedereinstieg, die bürokratischen Hürden und Erwartungen von Wiedereinsteigerinnen, die Rückkehr von Frauen in traditionelle Familienmodelle und die Beratung von Wiedereinsteigerinnen. Durch Expertinneninterviews mit Beraterinnen von Beratungsstellen sollen daneben auch die persönlichen Perspektiven der Interviewten einfließen. Es zeigt sich, dass das Problem des Wiedereinstiegs von Frauen ins Arbeitsleben nichts an Aktualität verloren hat. So ist insbesondere durch Entgrenzungs- und Flexibilisierungstendenzen am Arbeitsmarkt der Beratungsbedarf von Wiedereinsteigerinnen deutlich angestiegen. Einerseits müssen sich Frauen den veränderten Arbeitsmarktbedingungen flexibel anpassen, andererseits erweisen sich die strukturellen Gegebenheiten, beispielsweise bei Kinderbetreuungseinrichtungen, oft als zu unflexibel, wodurch Frauen die Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben weiterhin erschwert wird.Daneben drängen immer mehr Frauen wieder in traditionellere Frauenrollen zurück, was den Anschein einer Wiederkehr des bürgerlichen Familienmodells hat. Neben den gestiegenen Anforderungen an Wiedereinsteigerinnen sind aber auch die Ansprüche an die Beraterinnen gewachsen. Zum einen wurde die Zunahme von administrativen Tätigkeiten verzeichnet, zum anderen geben die Beraterinnen neben dem Wiedereinstieg auch Hilfestellung bei persönlichen, familiären oder psychischen Problemen der Klientinnen.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis deals with the issue of reentry of women into working life. The focus of research interest is given to the current situation on the labor market and its impact on the possible re-entry, the bureaucratic hurdles and expectations of returners, the re-appraisal by women of traditional family structures and the counseling of the returners. Expert interviews with collaborators from counseling centers should also incorporate the personal perspectives of those working professionally in this area. It turns out that the problem of reentrance of women into working life hasnt lost any of its relevance. The reverse is true. In particular,the loss of demarcations between professions as well as flexibility trends in the labor market have led to an increasing need for guidance by the returners. On the one hand, women have to adapt to changing labor market conditions flexibly, on the other hand the required infrastructural conditions, such as child care facilities, often prove too inflexible themselves, which makes that reconciling work and private life remains difficult for women.In addition, more and more women are beginning to readopt the more traditional roles that have been reserved for them in society, what appears to be a kind of renaissance of the bourgeois family model. Parallel to the increased demands of the returners, the challenges for the consultants have also grown. At the same time as a marked increase in administrative duties can be noticed, the consultants increasingly have to offer professional assistance in personal, social or psychological issues raised by their clients.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 190 mal heruntergeladen.