Bibliographic Metadata

Title
Förderung der Argumentationskompetenz in Schulbüchern der Sekundarstufe / vorgelegt von Julia Hutz
Additional Titles
Promotion of competences of argumentation in schoolbooks of secondary level
AuthorHutz, Julia
CensorSchmölzer-Eibinger, Sabine
PublishedGraz, Juni 2016
Description104 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter)
Institutional NoteKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2016
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)Argumentation / Unterricht
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-102794 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Förderung der Argumentationskompetenz in Schulbüchern der Sekundarstufe [4.85 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, wie die Argumentationskompetenz in ausgewählten Schulbüchern der Sekundarstufe I und II gefördert wird. Hinsichtlich der Zielsetzung ergibt sich für die Arbeit folgender Aufbau: Zunächst werden im Theorieteil grundlegende Aspekte von Argumenten sowie Argumentationen angeführt. Anschließend wird das Hauptaugenmerk auf die verschiedenen Anforderungsbereiche des Argumentierens gelegt, worunter aus sozial-psychologisch und kognitiv orientierter Perspektive die Sachkompetenz sowie der moralische und sozial-kommunikative Kompetenzbereich fallen. Aus linguistisch orientierter Sichtweise wird der sprachliche Kompetenzbereich einer näheren Betrachtung unterzogen. In weiterer Folge geht es um die Schreibentwicklung im Hinblick auf argumentative Texte. Zu diesem Zweck werden die Entwicklungsmodelle von Bereiter und Augst/Faigel vorgestellt. Darüber hinaus werden die Strukturformate von Vogt erläutert. Auch die Lehrpläne der AHS-Unterstufe und AHS-Oberstufe werden genauer durchleuchtet.Im empirischen Teil steht die Analyse der Vermittlung des Kompetenzbereiches Argumentieren im Zentrum. Ein besonderes Augenmerk wird darauf gelegt, wie die Fähigkeit zum Argumentieren sukzessive gesteigert werden soll. Zudem wird untersucht, auf welche Art und Weise die einzelnen Anforderungsbereiche des Argumentierens, die Sachkompetenz sowie die moralische, sozial-kommunikative und sprachliche Kompetenz, gefördert werden. Des Weiteren werden auch Lehrpläne und die Kompetenzmodelle von Bereiter und Augst/Faigel sowie die Strukturformate von Vogt in die Analyse mit einbezogen.

Abstract (English)

The following paper deals with the question of how competences of argumentation are being promoted in schoolbooks of secondary level 1 and 2. Concerning the aim of this paper, consisting of a theoretical and an empirical part, it is structured in the following way:First of all, basic aspects of arguments and argumentations will be discussed in the theoretical part. In addition, the main focus will be in different areas of demands of argumentation, which are, considered from a socio-psychological and cognitive oriented perspective, the professional skills as well as the moral and socio-communicative areas of competence. The linguistic area of competence will be analysed from a linguistically oriented point of view. The following chapter deals with the development of writing in respect of argumentative texts. For this purpose Bereiters and Augsts/Faigels development models will be introduced. Moreover, Vogts structure formats will be explained. Even curricula of AHS secondary level 1 and AHS secondary level 2 will receive a thorough examination.In the empirical part of the paper the analysis of the imparting of the competence area of argumentation will be in focus. Particular attention will be drawn to how the ability to form arguments should be increased gradually. Additionally, it will be analysed in which ways different areas of demands of argumentation, the professional skills as well as the moral and socio-communicative and linguistic competences are being promoted. Furthermore, curricula and Bereiters and Augsts/Faigels models of competence as well as Vogts structure formats will be addressed in the analysis. As seen in the outline of content, the theoretical part of the paper serves as a basis for the empirical examination and provides principal information of criteria for the analysis. Finally, the paper will be concluded with a summary of results.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 149 times.