Titelaufnahme

Titel
Die Angst vor der Mathematik in der Schule : Analyse der Gründe und probate Behebungsmöglichkeiten / vorgelegt von Melanie Maria Reinhilde Pittner
Weitere Titel
Math anxiety at school : analysis of causes and tried and tested countermeasures
Verfasser/ VerfasserinPittner, Melanie Maria Reinhilde
Begutachter / BegutachterinFrühmann, Patrick-Michel
ErschienenGraz, 2016
UmfangVII, 100 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter)
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Mathematikunterricht / Angst
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-102781 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Angst vor der Mathematik in der Schule [1.35 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigt sich mit dem Thema Angst vor der Mathematik in der Schule. Die Angst ist eine negative Emotion, aber nicht genau definierbar. Es fließen die Psychoanalyse, der Behaviorismus und die kognitive Psychologie in die Definitionen ein. Die Mathematikangst ist eine negative Reaktion und äußert sich in Situationen, die sich mit Zahlen und mathematischen Berechnungen befassen. Die betroffenen Personen fühlen sich unwohl, sind angespannt und vermeiden in weiterer Folge die Mathematik. Grundsätzlich entsteht die Angst vor der Mathematik in der Schule, wobei die Hauptursache für die Auslösung vor allem beim Verhalten der Lehrkraft zu suchen ist. Die Kinder entwickeln Mathematikangst, weil sie sich davor fürchten, spontan abgefragt und vor der Klasse bloßgestellt zu werden. Dies kann zu Blockaden im Arbeitsgedächtnis führen, wodurch der gelernte Inhalt nicht mehr wiedergegeben werden kann. Abwertende Aussagen seitens der Lehrpersonen können ebenso diese Ängste hervorrufen. Außerdem besteht die Gefahr, dass Eltern, die selbst unter Mathematikangst leiden, diese auf ihre Kinder beim Helfen von Hausübungen übertragen. Die Prüfungsangst, die das Arbeitsgedächtnis einschränkt, kann ein weiterer Auslöser für die Mathematikangst sein. In der Gesellschaft herrscht das Stereotyp vor, dass Mädchen schlechter als Buben und nicht geeignet für Mathematik sind. Die Mädchen übernehmen dieses Vorurteil und äußern öfters Angst vor der Mathematik. Weiters kann sich die Mathematikangst auf die mathematische Leistung auswirken. Es muss dabei aber nicht zwingend einen Unterschied zwischen Buben und Mädchen geben. Die analysierten Behebungsmöglichkeiten sollen den Lehrpersonen Kompetenzen zur Reduzierung der Mathematikangst vermitteln, sodass sie ihren Unterricht dementsprechend gestalten können. Lehrkräfte müssen wissen, wie sie das Problem mindern können.

Zusammenfassung (Englisch)

This diploma thesis covers the topic of math anxiety in school. Anxiety is a negative emotion and difficult to define. It can be defined using psychoanalysis, behaviorism and cognitive psychology. Math anxiety is a negative reaction that occurs in situations that deal with numbers and mathematical calculations. The affected people feel uncomfortable, strained and avoid mathematics. In principle, math anxiety develops in school. There, the behavior of teachers is the main reason for the anxiety. The students develop math anxiety because they are afraid of being asked spontaneous questions and of being exposed in front of the class. This can lead to blockades in the working memory whereby the learned content cant be reproduced. Derogatory expressions from the teachers also lead to anxiety. In addition, parents who have math anxiety might transfer it to the children if they often help with homework. A test anxiety which restricts the working memory, can also induce math anxiety. Predominant stereotype in our society is that girls are worse in the field of mathematics than boys and are not qualified. Girls who have to face this prejudice experience math anxiety more often. Math anxiety can affect math performance; however, there is not always a difference between boys and girls. The analyzed countermeasures should enable the teachers to reduce math anxiety. Teachers have to know how to deal with the problem.