Titelaufnahme

Titel
Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr?!?! : die Bedeutung von Mindsets und ihren neurowissenschaftlichen Grundlagen für den Mathematikunterricht / vorgelegt von Mirjam Stephanie Gwehenberger
Weitere Titel
You cant teach an old dog new tricks?!? : the meaning of mindsets and its basics of neurosciences for teaching mathematics
Verfasser/ VerfasserinGwehenberger, Mirjam Stephanie
Begutachter / BegutachterinFrühmann, Patrick-Michel
ErschienenGraz, 2016
Umfang116 Blätter : Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen (2 Blätter)
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Mathematikunterricht / Mentalität
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-102671 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr?!?! [2.49 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

„Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr“ ist eine alte Volksweisheit, die es zu hinterfragen und zu berichtigen gilt. Neurowissenschaften können seit den 1970er Jahren belegen, dass diese Volksweisheit inhaltlich falsch ist. Zusätzlich nimmt die Tatsache, dass lebenslanges Lernen möglich ist, großen Einfluss auf unsere Mindsets.Ziel dieser Arbeit ist es, einen Einblick in die „Mindset-Theorie“ und für selbige, relevante Grundlagen aus den Neurowissenschaften für den Unterricht zu geben. Im Fokus steht der Mathematikunterricht. Neben den theoretischen Inhalten aus den Bereichen Mindsets, Mathematikunterricht und Neurowissenschaften werden auch Aspekte für deren praktische Umsetzung im (Schul-)Alltag erläutert.Für die Realisierung und die Überprüfung der theoretischen Inhalte in der Praxis wurde eine empirische Untersuchung in zwei 1. Klassen am B(R)G Leibnitz durchgeführt. Diese Fallstudie, eine Interventionsstudie mit Stationenzirkel sowie Prä- und Posttest, diente der Klärung dreier Fragestellungen. Erstens sollte überprüft werden, ob es möglich ist, den Mindset-Typ von Schülerinnen und Schülern durch eine kurze Intervention zu verändern. Zweitens sollte festgestellt werden, ob die Meinungen der Schülerinnen und Schüler mit den Inhalten der drei Theoriekapitel übereinstimmen. Drittens sollten die Meinungen der SchülerInnen bezüglich des eigens für diese Diplomarbeit erstellten Stationenzirkels zum Thema Maßstab erhoben werden.Im Rahmen der Untersuchung konnte eine Veränderung der Mindset-Typen festgestellt werden. Außerdem zeigte sich, dass Methoden des offenen Unterrichts großen Zuspruch bei den SchülerInnen finden und sie eine gute Ergänzung des Frontalunterrichts sind. Verbesserungspotenzial wird im Umgang mit Lob und mit Fehlern gesehen.Durch das Lesen dieser Arbeit soll ein neuer Blickwinkel auf das Lehren und Lernen gegeben, sowie ein Umdenken diesbezüglich initiiert werden.

Zusammenfassung (Englisch)

„You cant teach an old dog new tricks" is an old saying that needs to be challenged - and in further consequence rectified. Since the 1970ies, neurosciences have proved that this conventional wisdom is not entirely true. Additionally, the fact that lifelong learning is possible has a huge impact on the human mindsets.The aim of this thesis is to give an insight into the Mindset Theory and its use of basics of neurosciences for teaching. The focus is on teaching mathematics. In addition to the theoretical background on mindsets, teaching mathematics and neurosciences in general, aspects of their implementation are also explained.For the execution and verification of the theoretical contents, an empirical study was conducted in two first grade classes at the academic high school B(R)G Leibnitz. This study, an intervention study with classroom stations as well as pre- and post-tests, dealt as clarification for three issues. First, it should be checked whether it is possible to change the mindset type of students by a brief intervention. Second, it was intended to determine whether the students' opinions correspond with the contents of the theory chapter. Third, it was aimed at showing the students' views on the classroom learning stations on the subject of scale.There has been a change in the mindset types. It has also been found that pupils admire methods of open learning and that these are a welcome change to teacher-centered teaching. Dealing with praise and errors could be improved.By reading this work, a new perspective on teaching and learning is offered and furthermore a rethinking in this regard should be initiated.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 68 mal heruntergeladen.