Titelaufnahme

Titel
“Gentlification“ : soft gentrification in the Lend district / vorgelegt von Eva Maria Wagenröder
Verfasser/ VerfasserinWagenröder, Eva Maria
Begutachter / BegutachterinColombino, Annalisa
ErschienenGraz, Juni 2016
Umfang105 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen, Karten, Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-102135 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
“Gentlification“ [3.54 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Gentrifizierung ist ein vieldiskutiertes Thema in der Stadtgeographie, welches in Städten weltweit auftritt und bauliche sowie soziale Veränderungen durch die Erneuerung der Bausubstanz in einem Viertel beschreibt. Der Begriff „Gentlification“ im Titel meiner Diplomarbeit steht für eine „sanftere“ Form der Aufwertung, wobei die negativen Aspekte, die üblicherweise mit Gentrifizierung in Verbindung gebracht werden, wie Verdrängung von niedrigeren sozialen Schichten aufgrund von Mietpreissteigerungen und Nachbarschaftskonflikten, bis jetzt nicht überhand nehmen. Das Ziel dieser Diplomarbeit ist es, den aktuellen Stand der Aufwertungsprozesse im Lendviertel in Graz zu untersuchen und festzustellen, ob es als positive Entwicklung für die Nachbarschaft angesehen werden kann. Da der Bereich zwischen Südtirolerplatz und Lendplatz in den letzten Jahren eine Imageaufwertung vom Arbeiterviertel zum Kreativviertel von Graz erfahren hat, wird des Weiteren der Einfluss der Kreativen auf die Imageentwicklung des Viertels untersucht. Die Auswertung von statistischen Daten sowie Interviews mit Personen die einen beruflichen oder persönlichen Bezug zum Forschungsgebiet haben, geben Einblick in die Wahrnehmung über die derzeitigen Aufwertungsprozesse im Lendviertel.

Zusammenfassung (Englisch)

Gentrification is a much debated issue in urban geography, taking place in cities all over the globe. The term describes the physical and social changes that happen in a neighborhood due to the renovation of the building stock. The term “gentlification” in the title of my diploma thesis refers to a “gentler” form of gentrification in which the negative aspects usually attributed to the phenomenon of gentrification, such as displacement of lower social classes due to rent increases and community conflicts, have not prevailed. The main aim of this diploma thesis is to investigate the current stage of gentrification in the Lend district of Graz, and whether it can be regarded as a positive neighborhood development. Since the area between Südtirolerplatz and Lendplatz has experienced a positive image change in recent years, from a working-class area into the creative district of Graz, this thesis further examines the involvement of the creative class in the development of the districts image. The analysis of statistical data as well as interviews with people who have a professional or personal relationship to the research area provide insight into the ongoing processes of gentrification in Lend.