Bibliographic Metadata

Title
Warum ist Ägypten ein Entwicklungsland? / vorgelgt von Jürgen Franz Pranger
Additional Titles
Why is Egypt a developing country?
AuthorPranger, Jürgen Franz
CensorCede, Peter
PublishedGraz, 01.06.2016
Description104 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen, Diagramme, Karten
Institutional NoteKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2016
Annotation
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)Ägypten / Wirtschaftsentwicklung
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-102087 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Warum ist Ägypten ein Entwicklungsland? [2.49 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Ägypten wird von internationalen Organisationen, wie der Weltbank, der OECD oder den Vereinten Nationen als „Entwicklungsland“ eingestuft. Die Abgrenzung zwischen einem Entwicklungsland, einem Schwellenland und einem Industrieland ist aber äußerst schwierig und verläuft meistens fließend. Der Grund dafür sind unzählige Parameter, die berücksichtigt werden müssen. Die großen Organisationen berufen sich meist auf ökonomische Entwicklungsparameter, wie zum Beispiel das durchschnittliche Pro-Kopf Einkommen eines Staates. Ziel dieser Arbeit war es aber, so viel wie mögliche Parameter einfließen zu lassen, um eine umfassende Aussage über den Entwicklungsstand Ägyptens treffen zu können. Demzufolge mussten neben den ökonomischen Entwicklungsmerkmalen auch ökologische, politische, gesundheitliche, demographische sowie soziokulturelle Merkmale berücksichtigt werden. Durch die umfassende Analyse des Staates Ägypten wurde klar, dass mehrere Probleme dem Staat zu schaffen machen. Trotz eines einigermaßen guten Wirtschaftswachstums ist Ägypten nicht in der Lage, den Wohlstand, sowie die Lebensbedingungen der Bevölkerung zu verbessern. Auf der einen Seite liegt dies daran, dass durch das unkontrollierte Bevölkerungswachstum das Pro-Kopf Einkommen stagniert. Auf der anderen Seite ist die Regierung nicht in der Lage, für die nachkommende junge Bevölkerung, welche neu auf den Arbeitsmarkt stößt, mit ausreichend Arbeitsplätzen zu versorgen. Hinzu kommen die immer noch anhaltende politische Instabilität nach dem „Arabischen Frühling“, sowie der Umstand, dass Ägypten durch die geringe landwirtschaftlich nutzbare Fläche im Staatsgebiet nicht in der Lage ist, genügend Nahrungsmittel für seine Bevölkerung zu produzieren. Demzufolge ist Ägypten auf Nahrungsmittelimporte aus dem Ausland angewiesen, was in weiterer Folge den Staatshaushalt massiv belastet. Folglich kann Ägypten aufgrund der zahlreichen Probleme durchaus als Entwicklung angesehen werden.

Abstract (English)

Categorized as „development country“ by the World Bank, OECD and the United Nations, drawing the line between a developing, emerging and industrialized country often prooves difficulty. Therefore its a fluent transition for most cases. The reasons for this are the countless parameters which have to be taken into account. Big organizations often refer to economic development-parameters such as the average income per capita of a country. The goal of this work was to utilize as much parameters as possible to give a comprehensive statement about the development status of Egypt. Therefore, not only economic parameters are taken into account but also environmental, political and health aspects, as well as demographic and social traits.Through thorough analysis of the state Egypt it became clear, that several problems are tampering with the development. Even though Egypt has a decent economic growth, the country is not able to sustain or better wealth and living conditions of its people. The uncontrolled population increase causes a stagnation in the per capita income. In addition, the government is not able to provide enough workplaces for the generations to come. The political instability after the “Arab Spring “contributes to all those problems as much as the fact, that Egypt cannot provide enough food for the population due to the lack of agricultural land. Therefore, Egypt widely depends on food imports which contribute to the massive expenses. Due to those reasons, Egypt can in fact be seen as a developing country.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 201 times.