Titelaufnahme

Titel
Die Donna hinter dem Paten : eine Analyse der Darstellung der Frauentypen innerhalb der Mafia am Beispiel der "Pate"-Trilogie / vorgelegt von Anna Katharina Torta
Weitere Titel
The Donna behind the Godfather : an analysis of the characterisations of types of women inside the Mafia using the example of "The Godfather"-trilogy
Verfasser/ VerfasserinTorta, Anna Katharina
Begutachter / BegutachterinSchmidlechner-Lienhart, Karin Maria
ErschienenGraz, 2016
Umfang115 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter)
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND) The godfather <Film> / Frau <Motiv> / Mafia / Frau
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-101962 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Donna hinter dem Paten [1.92 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Mafia ist eine kriminelle Organisation, die vor allem aus männlichen Mitgliedern besteht. War die Frau lange Zeit aus den Geschäften der Mafia ausgeschlossen, so nimmt sie heutzutage eine sehr aktive Rolle im Organisierten Verbrechen ein. Diese Diplomarbeit behandelt die Rolle der Frau innerhalb der Mafia und analysiert ihre Darstellung in den „Der Pate“-Filmen. Der Ausschluss der Frau aus der Mafia steht in enger Verbindung mit ihrer gesellschaftlichen Stellung in Sizilien, dem Ursprungsland der Mafia. Die Stellung der Frau ist sehr stark durch die Traditionen der sizilianischen Gesellschaft geprägt. Sie ist Ehefrau und Mutter und besonders für eine traditionelle Kindererziehung und eine moralische Lebensführung verantwortlich. Durch Frauenrechtsbewegungen und den Prozess der Emanzipation hat sich die gesellschaftliche Stellung der Frau zwar verbessert, doch ist sie noch immer dem Mann untergeordnet. Auch in der Mafia erfüllt die Frau zunächst eine passive Funktion. Sie erscheint als unsichtbar und unwissend. Mit der Entwicklung von Schwesterorganisationen außerhalb Siziliens, wie beispielsweise der amerikanischen Cosa Nostra, verändert und lockert sich auch die Strukturierung des Organisierten Verbrechens. Die Frau ist offiziell noch immer von den Geschäften ausgeschlossen, dennoch ist sie nun aktiv beteiligt. Sie schmuggelt Drogen oder leitet als Vertretung für den inhaftierten oder untergetauchten Mafiaboss die kriminellen Geschäfte. Diese verschiedenen Frauentypen innerhalb der Mafia werden auch in der Filmtrilogie „Der Pate“ sehr akkurat dargestellt. Mama Corleone stellt die klassische Mafiosa dar, die aus den Geschäften ausgeschlossen ist. Connie Corleone Rizzie stellt die Mafiosa nach dem neuem Mafiaverständnis dar, ist aktiv beteiligt und erscheint sogar als „Donna“. Kay Adams ist die „Nicht-Italienierin“, die in eine Mafiafamilie einheiratet.

Zusammenfassung (Englisch)

The Mafia is a criminal organisation, which allows only men to be members. For a long time the woman was excluded from the Mafia business, but nowadays she fulfils a very active part in Organized Crime. This diploma thesis discusses the role of women inside the Mafia and analyses her characterisation in the "Godfather"-movies. Women‘s exclusion from the Mafia is closely linked to their social position in Sicily, the country of origin of the Mafia. The status of women is very strongly influenced by the culture and the tradition of Sicilian society. She is a wife and mother, and responsible for a traditional parenting and a moral lifestyle. Through women's rights movements and the process of emancipation women‘s social position has improved, but it is still subordinated to the social position of men. In the old Mafia the woman appears as invisible and ignorant. With the development of sister organizations outside Sicily, such as the American Cosa Nostra, the structure of the Mafia changed. The woman is officially still excluded from the Mafiabusiness, but is unofficially actively involved. She smuggles drugs or carries on the criminal business as a replacement for the imprisoned or disappeared boss. These different types of women inside the Mafia are depicted very accurately in the film trilogy "The Godfather". Mama Corleone represents the classic Mafiosa, which has no part in her husband‘s and sonss business. Connie Corleone Rizzie, who is the Mafiosa according to the new Mafia consciousness, is actively involved and even appears as "Donna". Kay Adams is the "non-italian woman", who married into a Mafia family.