Titelaufnahme

Titel
Personal learning environments für die Kompetenzentwicklung in einem Klein- und Mittelunternehmen / Mag. Gerda Koch
Weitere Titel
Personal learning environments for the development of skills in a small and medium enterprise
Verfasser/ VerfasserinKoch, Gerda
Begutachter / BegutachterinKrickl, Otto
ErschienenGraz, 2016
UmfangX, 99 Blätter : Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Klein- und Mittelbetrieb / Kommunikation / Organisatorisches Lernen
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-101929 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Personal learning environments für die Kompetenzentwicklung in einem Klein- und Mittelunternehmen [4.3 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Möglichkeiten des Lernens am Arbeitsplatz werden heute durch Online Angebote und vernetzte Kommunikationsdienste stark erweitert. Eine gute unternehmensinterne Kommuni-kation und auch die Vernetzung mit extern verfügbaren Informationsquellen sind wichtig für den kontinuierlichen Wissensaufbau und das organisationale Lernen. Die unternehmensinternen Strukturen zum Wissensaufbau müssen neben dem Tagesgeschäft leicht bedienbar sein, und auf neue Weiterbildungsanforderungen flexibel reagieren können. Selbstorganisiertes Lernen mit Personal Learning Environments ist in den letzten Jahren öfters als Lösungsmöglichkeit beschrieben worden um einem dynamischen und immer stärker technisiertem Arbeitsumfeld mit lebenslangem Lernen zu begegnen. In dieser Arbeit wird anhand einer umfangreichen Recherche analysiert welche Chancen und Herausforderungen das IT-gestützte Lernen und die Integration von Personal Learning Environments für das Lernen und den Wissensaufbau im Kleinbetrieb bieten. Die strukturellen Merkmale von Klein- und Mittelbetrieben werden skizziert, und auf die besonderen Gegebenheiten und Schwierigkeiten von Weiterbildung in Kleinunternehmen der Kreativwirtschaft, insbesondere im Bereich Software, wird im Überblick eingegangen. Darauf aufbauend wird im Fallbeispiel ein Konzept zur Integration von Personal Learning Environments in eine betriebliche Lernumgebung, ein Company Learning Environment, für ein Kleinunternehmen der Kreativbranche entworfen. Es wird dargelegt wie damit den zukünftigen technischen Anforderungen von Arbeit 4.0 gut begegnet werden kann, indem der Informationsaustausch und die Weitergabe von implizitem Erfahrungswissen im Team gefördert werden. Zum anderen wird beschrieben wie die einzelnen Komponenten des IT-gestützten Company Learning Environments die Vereinheitlichung der Vorgehensweisen im Unternehmen, die Lernfähigkeit und vor allem die Kompetenzentwicklung unterstützen.

Zusammenfassung (Englisch)

Workplace learning has improved tremendously with the introduction of Internet online courses and networked information services. The internal communication within companies and the networking with a wide range of external information sources are crucial for the continuous increase of the organizational knowledge and continuous organizational learning. On the one hand organizational structures for building knowledge have to be lean enough to not restrain daily business; on the other hand these structures have to be easily adaptable to new vocational training needs. In the recent years, self-organized learning by means of personal learning environments has repeatedly been promoted as one possible solution to establish sustainable life-long learning mechanisms in dynamic and ever more technically dominated work environments. This master thesis investigates the opportunities and challenges that IT-supported learning and the integration of personal learning environments imply for learning and knowledge construction in small enterprises. At first, the characteristic structural features of small and medium enterprises in the creative industries, especially the software industries, are described and focus is laid upon these companies difficulties relating to the implementation of sustained professional trainings. Based on the investigations a concept is designed for the integration of personal learning environments into a company learning environment of a small and medium enterprise. By way of the case study it is explained how company learning environments help to face future challenges of work 4.0 by fostering information exchange and externalization of implicit knowledge within teams. In addition, it is argued that IT-supported, open and flexible, company learning environments may in the long term also support the harmonization of company procedures, learning aptitude, and especially, the whole staff competence development.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 97 mal heruntergeladen.