Titelaufnahme

Titel
Bild der Mütterlichkeit in unterschiedlichen Kulturen / vorgelegt von Bahane Ovis-Schatzl, BA
Weitere Titel
The image of motherhood in different cultures
Verfasser/ VerfasserinOvis-Schatzl, Bahaneh
Begutachter / BegutachterinSchmidlechner-Lienhart, Karin Maria
ErschienenGraz, 1. Juni 2016
Umfang93 Blätter : Illustrationen
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Iran / Bosnien-Herzegowina / Mutter / Mutterrolle
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-101895 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Bild der Mütterlichkeit in unterschiedlichen Kulturen [7.7 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Mutter zu werden stellt für viele Frauen einen markanten Wendepunkt in dem Leben einer Frau dar. Schon während der Schwangerschaft ist eine Frau nicht mehr nur für sich, sondern auch für eine andere Person verantwortlich. Diese Verantwortung nimmt in weiterer Folge beträchtlich Zeit, Aufwand und Energie in Anspruch. Doch auch das soziale Umfeld der Frau bzw. werdenden Mutter nimmt Einfluss auf die Definition der Mutterrolle. Dieses Umfeld kann nach verschiedenen Gesichtspunkten kategorisiert werden. In der vorliegenden Masterarbeit wird die Rolle beziehungsweise Identität einer Mutter für drei Herkunftsländer (Österreich, Iran und Bosnien-Herzegowina) und drei Generationen (Tochter, Mutter, Großmutter) untersucht. Als Werkzeuge wurden Interviewanalysen und ikonographische Untersuchungen gewählt, um die Thematik aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten. Die Autorin konnte acht Interviewpartnerinnen gewinnen und wählte jeweils aus einer iranischen, bosnischen und österreichischen Familienzeitschrift eine zufällige Werbefotografie für die ikonographische Untersuchung.Um das Gesamtbild abzurunden werden im Theorieteil der vorliegenden Arbeit die Geschichte und kulturellen Hintergründe der drei ausgewählten Staaten vorgestellt. Zusätzlich werden die Themengebiete der Migrationsforschung im Konnex der Frauen- und Geschlechterforschung und Hintergrundinformationen zur Migration von Iranerinnen aufgeführt.

Zusammenfassung (Englisch)

To become a mother marks a turning point in the life of most women. While being pregnant those women are not only being responsible for themselves and their body but also for a different person, their baby. This responsibility consumes throughout motherhood a lot of time, effort and energy. In addition the maternal social environment influences the young mothers definition of identity.To investigate this topic scientifically it is necessary to categorize this environment, which is possible under different angles. The following master thesis is analyzing the mothers identity and role models for the influences of ethnicity (Austria, Iran and Bosnia) and different generation affiliation (daughter, mother and grandmother).The topic was approached from different perspectives by using the methodologies of iconography and interview analysis. The author could assemble eight interview partners and selected three random advertisement photographs out of Iranian, Bosnian and Austrian family magazines for the iconographical investigation.Additional information about the ethnical and cultural background of the three selected states is provided in the theoretical part of this master thesis, which is also providing a short overview about the topics „Research of migration connected to women and gender research“ and „Migration of Iranians“.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 101 mal heruntergeladen.