Titelaufnahme

Titel
Leben in zwei Kulturen : Darstellung und Analyse interkultureller Alltagserfahrungen in der Kinder- und Jugendliteratur am Beispiel ausgewählter Werke / vorgelegt von Mag. Michael Gutmann-Klein
Weitere Titel
Living in two cultures : depiction and analysis of intercultural experiences of everyday life in children's and young adult literature on the example of selected works
Verfasser/ VerfasserinGuttmann-Klein, Michael
Begutachter / BegutachterinFuchs, Sabine
ErschienenGraz, 2016
Umfang103 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter)
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-101825 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Leben in zwei Kulturen [1.18 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Begegnung von Menschen unterschiedlicher kultureller Herkunft ist in der globalisierten Welt des 21. Jahrhunderts längst zum Alltag geworden, ebenso wie die Gegenüberstellung fremdkultureller Lebens- und Denkweisen mit der eigenen, vertrauten Art zu leben. Die Auseinandersetzung mit dem Anderen und Fremden kann dabei sowohl auf Ebene der eigenen Identität als auch im sozialen Raum zu großen Irritationen führen. Die Fähigkeit, mit diesen Verunsicherungen und Verwirrungen kompetent umzugehen, ist heute unumgänglich geworden. Dass diese gesellschaftlichen Prozesse und Veränderungen als aktuelle und hochbrisante Ereignisse und Entwicklungen auch für die zeitgenössische Literatur von großer Relevanz sind, darf daher nicht verwundern, ebenso wie die Auseinandersetzung mit der Thematik in die Kinder- und Jugendliteratur Eingang gefunden hat.Die vorliegende Arbeit steht nun vor dem Hintergrund dieser gesellschaftlichen Prozesse und deren Aufnahme als Thema in den Literaturbetrieb. Ziel dieser Arbeit ist es, herauszuarbeiten, wie diese real existierenden Entwicklungen in der aktuellen Kinder- und Jugendliteratur Eingang finden und die interkulturellen Begegnungen des Alltages in dieser dargestellt werden. Innerhalb der Analyse von vier Werken der Kinder- und Jugendliteratur richtet sich das Interesse insbesondere auf die Darstellung der Konflikte, die sich aus den interkulturellen Begegnungen auf persönlicher und gesellschaftlicher Ebene entwickeln können. Von persönlicher Relevanz für die literarischen Figuren offenbaren sich dabei Fragestellungen wie etwa zu Fremdheitserfahrungen, zur Identitätsbildung und zur Verortung der Heimat. Konflikte auf gesellschaftlicher Ebene betreffen vor allem diverse Formen der Fremdenfeindlichkeit und von Vorurteilen. Die Analyse legt den Fokus dabei stets auf die literarische Umsetzung hinsichtlich einer antirassistischen und dominanzkritischen Literatur.

Zusammenfassung (Englisch)

The encounters between people from different cultural backgrounds has long been in the globalized world of the 21st century part of everyday living as well as the confrontation of unfamiliar cultural life and way of thinking with the own habitual kind. The confrontation with the other and foreign can lead both at the level of one's identity as well as in the social space to great irritation. The ability to deal competently with these uncertainties and confusions has become unavoidable. It is not surprising, that these social processes and changes, as they are current and highly explosive developments in society, for contemporary literature are getting of great relevance. Also the discussion of the topic found its way into childrens and young adult literature.This present thesis is now in the light of these social processes and their inclusion as a theme in the literary scene. The aim of the thesis is to work out how these actually existing developments takes input in current children's and young adult literature and how the intercultural encounters of everyday life are represented in this. Within the analysis of four works of children's and young adult literature, the interest is in particular the presentation of the conflicts that may develop from the intercultural encounters on personal and social level. From personal relevance for literary figures thereby reveal issues such as alienness, forming of personal identity and positioning of the home. Conflicts at the social level mainly concern various forms of xenophobia and prejudice. The analysis focuses always on the literary implementation in terms of anti-racism and domination critical literature.