Titelaufnahme

Titel
Die Bedeutung des Ehrenamtes in der Flüchtlingssozialarbeit / vorgelegt von Julia Stacheder, BA und Lisa-Maria Stöhr, BA
Weitere Titel
The role of volunteer work with refugees in social work
Verfasser/ VerfasserinStacheder, Julia ; Stöhr, Lisa-Maria
Begutachter / BegutachterinHeimgartner, Arno
ErschienenGraz, 2016
Umfang223, XVI, Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter)
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserinnen
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Ehrenamtliche Tätigkeit / Flüchtlingshilfe
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-101370 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Bedeutung des Ehrenamtes in der Flüchtlingssozialarbeit [1.66 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Masterarbeit befasst sich mit ehrenamtlichem Engagement in organisierten Flüchtlingsunterbringungen in Österreich. Das Thema Ehrenamt wird bezugnehmend auf die Beziehungsformen zwischen Ehrenamtlichen und Flüchtlingen und auf die Bedeutung für die Flüchtlingssozialarbeit beleuchtet. Zentral wird danach gefragt, durch welche Formen und Inhalte die Freiwilligenarbeit im Bereich der Flüchtlingssozialarbeit gekennzeichnet ist und wie Ehrenamtliche die Beziehung zu Flüchtlingen bewerten und wahrnehmen. Auch werden der gesellschaftliche Stellenwert und die Kooperationsformen zwischen den Akteurinnen und Akteuren untersucht. Die Arbeit gliedert sich in einen theoretischen Teil, in dem zentrale Hintergründe und Begriffe erörtert werden und einen empirischen Teil, der die forschungsleitenden Fragen und die Auswertung der Ergebnisse beinhaltet. Ziel ist es, die Bedeutung des Ehrenamtes in der Flüchtlingssozialarbeit anhand von leitfadengestützten Interviews zu erfassen und einen Einblick in die subjektiven Erfahrungen und sozialen Handlungen der Akteurinnen und Akteure zu erhalten. Um die Thematik aus mehreren Perspektiven zu beleuchten, werden insgesamt 12 qualitative Interviews mit Ehrenamtlichen, Hauptamtlichen und Flüchtlingen durchgeführt und nach der dokumentarischen Methode ausgewertet. Zentral zeigt sich, dass die Ehrenamtlichen ihre vielfältigen Tätigkeiten durch gemeinwohlorientierte, gesellschaftliche und soziale Konzepte fundieren und durch direkte und wiederkehrende Beziehungen zu Flüchtlingen zu deren sozialer Integration beitragen können. In der Gesellschaft werden sie zu Multiplikatoren des neu erworbenen Wissens über Strukturen und Zusammenhänge in der Flüchtlingshilfe. In den Einrichtungen wirkt das Ehrenamt supplementär zur hauptamtlichen Arbeit und gewährleistet das Betreuungsangebot.

Zusammenfassung (Englisch)

The following master thesis attends to volunteer work in Austrias organized refugee accommodations. The subject of pro bono work in regards to the relationships between volunteers and refugees and its importance for the social work among refugees will be examined. The main focus lies on the forms and contents of social work in relation to the community service with refugees as well as the question “How do volunteers see and rate their relationship with refugees?” In addition, the social norms and forms of cooperation amongst actors will be analyzed. The paper is divided into a theoretical part that displays important background information and definitions, and an empirical part that contains the research questions and evaluations of the study. The objective is to portray the meaning of volunteer work in relation to working with refugees, by means of conducting structured interviews, and to gain insight in social interactions of people with first-hand experience. To achieve a realistic picture of the issue, a total of 12 qualitative interviews with volunteers, full-time employers and refugees will be conducted and interpreted according to the documentary method. It appears that the diverse functions of volunteers are based on social concepts and aimed at the greater good. Volunteers can contribute immensely to the social integration of refugees by building direct and repetitive relationships with them. In society they become the multiplying factor of the newly found knowledge of how to structure and link refugee aid. Furthermore, volunteers add supplementary help to full-time work in refugee accommodations and ensure a full range of support and services.