Titelaufnahme

Titel
Informationskompetenz an der Universität Graz : Messung der Informationskompetenz von StudienanfängerInnen verschiedener Studienrichtungen / Angela Maurer, MSc
Weitere Titel
Information literacy at the University of Graz : measuring information literacy of freshmen in different fields of study
Verfasser/ VerfasserinMaurer, Angela
Begutachter / BegutachterinSchlögl, Christian
ErschienenGraz, Mai 2016
UmfangIV, 102 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Karl-Franzens-Universität Graz / Informationskompetenz
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-101269 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Informationskompetenz an der Universität Graz [1.03 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Bedeutung von Informationskompetenz in der Wissensgesellschaft ist mittlerweile unbestritten, da diese Schlüsselkompetenz einen alltäglichen Bestandteil unserer Lebens- und Berufswelt darstellt. Gerade im Hochschulbereich ist die Fähigkeit zur effizienten Informationssuche und -verarbeitung beispielsweise für Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten unabdingbar. Jedoch werden Lehrveranstaltungen, die diese Kompetenz vermitteln, oft erst zu spät im Studium angeboten, weshalb Studierende vor allem am Beginn ihres Studiums auf sich alleine gestellt sind. Ziel dieser empirischen Studie ist daher die Messung der Informationskompetenz von StudienanfängerInnen verschiedener Studienrichtungen bzw. Fakultäten der Karl-Franzens-Universität Graz, um ein Bewusstsein über die Notwendigkeit zur Förderung von Informationskompetenz zu schaffen. Als Messinstrument wurde ein Wissenstest konzipiert, welcher auf Grundlage der Standards der ACRL aufgebaut ist. Neben den theoretischen Grundlagen im ersten Teil der Arbeit werden Modelle und Standards sowie Möglichkeiten zur Messung von Informationskompetenz behandelt. Der zweite Teil der Arbeit beschäftigt sich mit der Methodik, der Konzeption der Studie sowie deren Ergebnissen. Diese zeigen, dass die StudienanfängerInnen über einen durchschnittlichen Level an Informationskompetenz verfügen. Weiters wird die Höhe der Informationskompetenz zwischen den untersuchten Studiengängen (Fakultäten) verglichen. Hier zeigen sich geringere Unterschiede zwischen den Fakultäten als erwartet, wobei die Germanistikstudierenden der GEWI-Fakultät die besten und die Studierenden der Betriebswirtschaft der SOWI-Fakultät die schlechtesten Ergebnisse erzielten. Ein signifikanter Unterschied zwischen den abgeschlossenen Schultypen konnte nicht festgestellt werden. Um die Ergebnisse zu verbessern, benötigt es curriculare Änderungen von Seiten der Universität.

Zusammenfassung (Englisch)

The importance of information literacy in knowledge society is unquestioned because it is a key skill in our lifeworld and at workplace which we need every day. Especially in higher education skills are required to search and to use information efficiently if a seminar paper, a bachelor or a master thesis must be composed. But students have not the possibility to learn about information literacy. Often it is offered too late in their studies at university. Accordingly, students are often left alone mainly at the beginning of the study. The main goal of this study is to measure information literacy of freshmen from different fields of study belonging to the six faculties of the University of Graz. The results should assist the university to improve its offer of information literacy courses. To measure information literacy I designed a test which is based on the standards of ACRL. The first part of the master thesis describes theoretical foundations as well as the main models, standards and the possibilities to measure information literacy. In the second part the methodology of the study, in particular the design of the questionnaire, and the results of the study are presented. The results show an average level of information literacy of the students in the first or second semester of their study. Comparing the results between studies (faculties), differences in information literacy are smaller than originally supposed. The highest levels of information literacy were reached by students of German Language from the Faculty of Arts and Humanities, the worst results were attained by students of business administration from the Faculty of Business, Economics and Social Sciences. Furthermore, the study doesnt identify significant differences between different types of high schools which students finished before starting their university study. To reach higher information literacy skills, there is a need to change university curricula.