Titelaufnahme

Titel
Burnout und Zufriedenheit in der Multioptionsgesellschaft : eine empirische Analyse zum Zusammenhang zwischen Zufriedenheit, Burnout und dem multioptionalen Lebensstil unserer Gesellschaft / Laura Helene Wagner
Weitere Titel
Burnout and contentment in a multi-optional society : an empirical analysis about the connection between contentment, burnout and the multi-optional lifestyle of our society
Verfasser/ VerfasserinWagner, Laura Helene
Begutachter / BegutachterinHaring, Sabine
ErschienenGraz, Mai 2016
Umfang85 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter)
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Zufriedenheit / Burnout-Syndrom
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-101066 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Burnout und Zufriedenheit in der Multioptionsgesellschaft [1.13 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Masterarbeit „Burnout und Zufriedenheit in der Multioptionsgesellschaft - Eine empirische Analyse zum Zusammenhang zwischen Zufriedenheit, Burnout und dem multioptionalen Lebensstil unserer Gesellschaft“ handelt von den Herausforderungen der „Multioptionsgesellschaft“, welche krankhafte Auswirkungen auf unsere Gesellschaft haben können. Wir befinden uns in einer Zeit, in der „Mehr“ besser ist als „Weniger“. Aber trifft das zu? Kommt der Mensch mit dem enormen Anforderungsprofil unserer Zeit überhaupt zurecht oder lässt sich sein Scheitern schon an den steigenden Burnout Quoten ablesen? Nicht zuletzt aufgrund der ständig steigenden Burnoutraten ist die Relevanz dieser Erkrankung gerade auch aus soziologischer Sicht augenscheinlich. Ich stelle mir im Rahmen meiner Masterarbeit folgende Frage: „Gibt es einen Zusammenhang zwischen der ständig steigenden Quote von Burnout und dem multioptionalen Lebensstil unserer Gesellschaft?“ Da die Erkrankung so stark in unserer westlichen Gesellschaft verbreitet ist, liegt es nahe, den „westlichen“ Zeitgeist dafür mitverantwortlich zu machen. Zur Untersuchung der Forschungsfrage wurden im Rahmen der vorliegenden Masterarbeit qualitative Interviews von Experten und Burnout-Betroffenen durchgeführt. Beschleunigung, Individualisierung und Steigerungslogik erwiesen sich dabei als zentrale „Verursacher“ von Burnout. Diese Elemente wurden eindeutig in den Interviews im Zusammenhang mit Burnout als fördernd thematisiert. Daher fördern diese Kennzeichen Burnout und tragen sicherlich einen Teil zum stetigen Wachsen der Burnoutraten bei. Somit kann die These bestätigt werden, dass es einen Zusammenhang zwischen den Charakteristika der Multioptionsgesellschaft und Burnout gibt.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis „burnout and contentment in a multi-optional society an empirical analysis about the connection between contentment, burnout and the multi-optional lifestyle of our society“ deals with challenges of multi-optional society, which can have morbid impacts on our society. We are living in a time in which is „more“ better than „less“. But is this right? Get the individuals conform with the large requirement profile of today or are rising burnoutrates a sign of failure? Not at least by reason of increasing burnoutrates is the relevance of this disease, mainly of a sociological perspective obvious. Within the framework of my masterthesis I pose the following question: „Is there a connection between increasing burnoutrates and the multi-optional lifestyle of our society?“ Because if there is a disease, widely spread in our western society, it is obvious that this is due to our „western" spirit of the time. For inspection of the research question within the framework of the masterthesis qualitative interviews was realised. Speedup, individualisation and boost logic has been proved as central „initiators“ of burnout. This elements was clearly located in the interviews as supporting in connection with burnout. Therefore this marks supports burnout and add his part to the continuous growing of the burnoutrats. Because of this my thesis could confirmed, that a connection between the characteristics of multi-optional society and burnout exists.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 114 mal heruntergeladen.