Titelaufnahme

Titel
Die historische Mathematik oder doch die mathematische Geschichte : eine schuldidaktische Aufarbeitung in der Praxis / vorgelegt von Tanja Lassl
Weitere Titel
History in mathematics or mathematics in history : a didactical examination
Verfasser/ VerfasserinLassl, Tanja
Begutachter / BegutachterinThaller, Bernd
ErschienenGraz, Juni 2016
Umfangvii, 174 Blätter : Zusammenfassungen (2 Bätter) ; Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Mathematik / Geschichte
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-100937 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die historische Mathematik oder doch die mathematische Geschichte [6.08 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Mathematik und Geschichte, zwei völlig konträre Wissenschaften oder doch nicht? Genau mit dieser Frage beschäftigt sich die folgende Arbeit, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf die schuldidaktische Aufarbeitung gelegt wird. Es soll aufgezeigt werden, wie wichtig die Geschichte in der mathematischen Entwicklung gewesen ist und noch immer ist, und welche didaktischen Chancen durch dieses Einbeziehen für den Unterricht ergeben könnten. Überdies soll auf die Möglichkeiten, die sich für Schülerinnen und Schüler durch einen derartigen Unterricht erschließen, sowie welche Probleme und Hindernisse auftreten, eingegangen werden. Des Weiteren wird speziell auf die Eigenschaften und Unterschiede des fächerübergreifenden und fächerverbindenden Unterrichts Bezug genommen, da dieser im weiteren Verlauf von größter Bedeutung sein wird. Nach einer rein theoretischen Vertiefung dieses Themas soll eine Brücke zur angewandten didaktischen Aufarbeitung geschlagen werden. Es werden Ansätze und Ideen geliefert, wie man klassen- und altersspezifisch mathematisch- historische Themen aufarbeiten kann, die dann in einem Konglomerat an Stunden, die fächerverbindend geführt werden sollen, abgehalten werden können. Es werden dazu ganze Unterrichtseinheiten mit dem jeweils benötigten Material erstellt.

Zusammenfassung (Englisch)

Mathematics and history: two independent and at times even contrary areas of research Or do they actually have much in common? This thesis examines this question with a focus on the didactic conditioning of mathematic-historical topics. Firstly, this thesis investigates the importance of the historical context for the development of the mathematical sciences with an emphasis on the didactical potential that lies within this integration for the teaching of both subjects in Austrian secondary schools. Secondly, this thesis analyzes the opportunities as well as the challenges and obstacles that exist or that might arise from such an integrated mode of teaching. Thirdly, I will shed some light on the main features and differences between interdisciplinary and cross-curricular teaching methods as these are of particular importance for the final chapters of my thesis, where I will analyze the practical implications of this so far purely theoretical analysis. The final chapter creates a link between the theoretical analysis in the previous chapters and its didactic implementation. I will provide new approaches and innovative ideas for grade and age specific didactic mediation of mathematic-historical topics, which are meant to be taught as cross-curricular lessons. For this purpose I will provide entire lessons including the required material.