Titelaufnahme

Titel
Das Bassetthorn : Entstehung, Niedergang und Renaissance des 'Lieblingsinstruments' Mozarts
Weitere Titel
The basset horn : appearance, decline and renaissance of the favorite instrument Mozart's
Verfasser/ VerfasserinGratl, Lisa-Marie
Begutachter / BegutachterinDorschel, Andreas
ErschienenGraz, Mai 2016
Umfang129 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Bassetthorn
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-100763 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Das Bassetthorn [2.49 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Masterarbeit gibt einen Überblick über die wichtigsten historischen und baulichen Entwicklungen des Bassetthorns. Das Instrument, welches um 1760 erstmals gebaut wurde und der Familie der Klarinetten angehört, zeichnet sich durch eine Vielzahl von Konstruktionsvarianten aus. Seine erste Blütezeit erlebte dieses Instrument mit den Kompositionen W. A. Mozarts und den Klarinettisten-Virtuosen Anton Stadler am Ende des 18. Jahrhunderts. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde das Bassetthorn durch die Bassklarinette und die Altklarinette weitgehend verdrängt; somit kam es, dass dieses Instrument in Vergessenheit geriet. Durch die Bemühungen von Komponisten, Musikern und Wissenschaftlern im 20. Jahrhundert kam es zu einer Renaissance für das Bassetthorn. Dieser Sachverhalt von Niedergang und Renaissance wird mittels Fragebogen, der von wichtigen Persönlichkeiten aus den genannten Bereichen beantwortet wird, genauer beleuchtet. Weiters wird dadurch auch die Hauptfrage dieser Arbeit Woher kommt das neuentdeckte Interesse am Bassetthorn? beantwortet.

Zusammenfassung (Englisch)

The present thesis gives an overview of the most important historical and structural developments of the basset horn. This instrument which was created in 1760 belongs to the family of clarinets and is distinguished by a multiplicity of design variations. The compositions of W. A. Mozart and the clarinettist Anton Stadler were important for the first time of prosperity in the end of the 18th century. In the second half of the 19th century the basset horn has been widely supplanted by the bass clarinet and the alto clarinet. Through the efforts of composers, musicians and scientists in the 20th century, the instrument experienced a renaissance. This circumstance of decline and renaissance come to a detailed answer through a questionnaire which will be answered by important persons on this subject. Furthermore, the main issue of this work where does the new interest in the basset horn come from? will be answered.