Titelaufnahme

Titel
A study of pupils' self-regulation strategies in an open learning environment in the fields of English and Mathematics / vorgelegt von Andrea Hauptmann
Verfasser/ VerfasserinHauptmann, Andrea
Begutachter / BegutachterinMercer, Sarah Jane
ErschienenGraz, 2016
Umfangviii, 130 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter)
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Selbstgesteuertes Lernen
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-100638 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
A study of pupils' self-regulation strategies in an open learning environment in the fields of English and Mathematics [1.3 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Diplomarbeit untersucht Selbstregulationsstrategien, die Lernende in einer offenen Lernumgebung in Englisch und Mathematik verwenden. Das Hauptziel ist es, herauszufinden, was Lernende wirklich tun, wenn sie selbstständig arbeiten, wie sie ihr Lernen managen und welche Strategien sie am häufigsten verwenden. Die Studie beschäftigt sich mit Selbstregulationsstrategien von Lernenden generell, mit den Faktoren, die ihr selbstregulierendes Lernen beeinflussen und damit, ob sie ihr Lernen in Englisch verglichen mit Mathematik anders selbstregulieren. Um das selbstregulierende Lernen von Lernenden zu untersuchen, wurden sechs Interviews mit SchülerInnen, welche eine alternative Schule in einer Stadt in Österreich besuchen, geführt und wurden mittels der Anwendung des Kodierens analysiert. Die Studie hat herausgefunden, dass alle TeilnehmerInnen verschiedene Selbstregulationsstrategien, wie Planen und Reflektieren, verwenden, diese Strategien in den beiden Fächern aber unterschiedlich anwenden. Zudem scheinen Lernende sich ihrer selbstregulierenden Strategien während ihres Lernens nicht bewusst zu sein und haben Schwierigkeiten, sich Ziele zu setzen oder über ihr Sprachenlernen zu reflektieren.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis investigates learners self-regulation strategies in an open learning environment in the fields of English and Mathematics. The main aim is to find out what learners actually do when they are working on their own, how they manage their learning and which strategies they apply most of the time. The study examines learners self-regulation strategies in general; it looks at factors that influence self-regulated learning and whether self-regulated learning differs between English and Mathematics. To investigate pupils self-regulated learning, six interviews were conducted with pupils who attend an alternative school in a city of Austria. The interviews were analysed with the application of coding. The study has found that all participants use various self-regulation strategies, such as planning and reflecting, but that they use these strategies differently in the fields of English and Maths. Moreover, learners do not seem to be aware of their self-regulation strategies while learning and have difficulties when it comes to setting goals or reflecting on their language learning.