Bibliographic Metadata

Title
Versuch einer ethischen Auseinandersetzung mit Doping im Sport / eingereicht von Susanne Krachler
Additional Titles
An endeavour to analyze doping in sports from an ethical point of view
AuthorKrachler, Susanne
CensorNeuhold, Leopold
PublishedGraz, 2016
Description107 Blätter : Illustration
Institutional NoteKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (GND)Doping / Ethik
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-100369 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Versuch einer ethischen Auseinandersetzung mit Doping im Sport [0.96 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Diese Masterarbeit behandelt das Thema „Versuch einer ethischen Auseinandersetzung mit Doping im Sport“. Beginnend mit der Definition und Geschichte des Dopings wird in das Thema eingeführt. Durch die Ausdifferenzierung von Gründen des Dopings wird herausgearbeitet, dass Siegen-Müssen um jeden Preis wichtiger zu sein scheint als die Gesundheit. Ausgehend von den Statuten bis hin zu den Präventionsmaßnahmen der NADA Austria wird auf die Fairness im Sport eingegangen. Am Beispiel verschiedener Dopingfälle wird aufgezeigt, wie tief Menschen fallen können und welche Folgen und Auswirkungen Dopen auf den Spitzensport haben kann. Anhand der Sportethik wird versucht, aufzuzeigen, wie sportethisches Handeln möglich ist, und welche Auswirkungen gelebte Verantwortung durch den/die SportlerIn auf die Gesellschaft haben kann. Das Gewissen als Sinnorgan, als höchste Instanz des Menschen, gibt Orientierungshilfen. Durch das Dopen handeln und entscheiden sich die SportlerInnen oft bewusst gegen das Gewissen. Anhand von SportlerInnen mit besonderer Beeinträchtigung kann man lernen, was Fairness wirklich bedeutet. Der Mensch, der auch immer ein Sinn suchendes Wesen ist, möchte sich am Guten, Wahren und Schönen orientieren und dieses leben.

Abstract (English)

This master thesis covers the issue “An Attempt of Ethical analysis of Doping in Sport”. Starting with a definition and a history of doping the issue is being opened. By a differentiation of the reasons for doping we work out, that being forced to win at all costs seems to be more important than health. Proceeding from regulations to the prevention measures of NADA Austria, fairness in sport is being elaborated on. Examples of various cases of doping demonstrate, how deep a person may fall and which consequences and which effects doping may have on top class sports. On the basis of sport ethics an attempt is made to demonstrate how it is possible to act in a sport ethical way and what effects an athletes lived responsibility may have on society. Conscience as the organ of meaning and top instance of man, offers help and guidance. By doping sportsmen and -women decide deliberately against their conscience. Examples of sportswomen and men suffering from special handicaps can teach, what fairness really means. Man who always is also a being seeking sense, wants to be guided by goodness, truth and beauty and live up to it.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 230 times.