Titelaufnahme

Titel
Frauengeschichte(n) - Ländliches Gesinde im Salzburger Lungau der Zwischenkriegszeit anhand von Biografien / vorgelegt von Mag.a Cornelia Moser
Weitere Titel
Female (hi)story : rural household in the region Lungau in the province of Salzburg during the interwar period based on biographies
Verfasser/ VerfasserinMoser, Cornelia
Begutachter / BegutachterinZiegerhofer, Anita
ErschienenGraz, 2016
Umfang94 Blätter
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Lungau / Ländlicher Raum / Magd / Alltag / Geschichte 1920-1940
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-100121 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Frauengeschichte(n) - Ländliches Gesinde im Salzburger Lungau der Zwischenkriegszeit anhand von Biografien [0.5 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Biografien und lebensgeschichtliche Erzählungen sind wertvolle Quellen, um Einblicke in die Lebenswelten von Frauen zu erhalten. Sie vermitteln nicht nur Eindrücke über ihre Lebensverhältnisse, sondern schaffen auch einen Zugang zu ihrer Gefühlswelt und zeigen im Vergleich, welche Themen für die Erzählerinnen wichtig und erwähnenswert waren.Ziel der Arbeit ist neben den allgemeinen theoretischen Ausführungen zur Entwicklung der Biografie und Biografieforschung, der Geschichte des Lungaus und der allgemeinen rechtlichen Stellung der Frau in Österreich der Zwischenkriegszeit inklusive der Geschichte der Alten Frauenbewegung, die Analyse von Frauenleben im Salzburger Lungau anhand von biografischen Erzählungen. Im Mittelpunkt steht das Leben von Frauen, die als Mägde in Dienst standen. Diese Lebensbeschreibungen werden inhaltlich nach verschiedenen Themengebieten wie Arbeit, Freizeit und Bildung geordnet, auf- und bearbeitet.

Zusammenfassung (Englisch)

Biographies and biographical narratives are valuable sources to provide an insight into womens lives. They dont just communicate impressions about their conditions of living, they also give access to their feelings and show, which topics where important and mentionable for the narratress.The ambition is, next to the a general presentation of the development and the history of biographies, the history of the region „Lungau“ in the province of Salzburg, the general legal status of women in Austria during the period between the two world wars including the history and development of the first feminist movement, the analysis of womens lives based on biographies. The focus lies on the lives of women which were working in rural households and their narratives are analyzed and edited according to various subjects, as work, spare time and education.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 99 mal heruntergeladen.