Titelaufnahme

Titel
Analyse des kompetenzorientierten fächerübergreifenden Schulunterrichts in mathematisch-chemisch-kontextorientierten Situationen in theoretischer und praktischer Hinsicht / vorgelegt von Raphael A. Juhos
Weitere Titel
Practical and theoretical observation and evaluation of chemical calculations in school chemistry against the background of competency education
Verfasser/ VerfasserinJuhos, Raphael Andreas
Begutachter / BegutachterinThaller, Bernd
ErschienenGraz, 2016
Umfang114 Seiten : Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Mathematikunterricht
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-100105 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Analyse des kompetenzorientierten fächerübergreifenden Schulunterrichts in mathematisch-chemisch-kontextorientierten Situationen in theoretischer und praktischer Hinsicht [7.54 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Keine Naturwissenschaft kommt ohne Mathematik aus, im schulischen Chemieunterricht findet angewandte Mathematik als Rechnen im Chemieunterricht statt. Gerade diese mathematischen Inhalte werden von Schülerinnen und Schülern aufgrund mangelnder fächerverknüpfender Kompetenz als schwierig erachtet, wodurch auch das Schulfach Chemie als schwierig eingestuft wird. Rechnen im schulischen Chemieunterricht findet sowohl im normalen Fachunterricht als auch im Laborunterricht statt und verlangt den Schülerinnen und Schülern nur mathematische Basisfähigkeiten und -fertigkeiten ab: das Rechnen mit ganzen Zahlen und mit Bruchzahlen, Verhältnisse und Proportionen, das Prozentrechnen, die direkte und indirekte Proportionalitätsfunktion sowie der Umgang mit dem Logarithmus.Im Rahmen des Konzepts des kompetenzorientierten Unterrichts kann ein fächerübergreifender Unterricht Mathematik-Chemie nicht stattfinden, da keine zeitliche Überschneidung der Themengebiete vorliegt. Wohl aber können Rechenbeispiele aus dem Chemieunterricht der Oberstufe im Mathematikunterricht der Unterstufe als praktische Anwendungsbeispiele herangezogen werden.Zu den im Chemieunterricht rechnerisch bedeutsamen Kapiteln gehören: die Berechnung des Rf-Wertes, Arbeiten mit Molbegriff und Molberechnungen, das Herstellen und Verdünnen von Lösungen, grundlegende Berechnungen der Thermodynamik, das Ermitteln von Oxidationszahlen, das Rechnen mit der Gasgleichung und das Berechnen von pH-Werten von Säuren und Basen.

Zusammenfassung (Englisch)

The fundament of every science is mathematics, also in school chemistry the students need knowledge in mathematics and calculating. But because of all this mathematical stuff the students think of chemistry as a difficult subject.In school chemistry calculations are done within laboratory lessons as well as in standard theoretical lessons. Only basic mathematical skills are needed: how to work with negative numbers and fractions, operating with ratios and proportionality, percentages, elementary functions and how to handle the logarithm.Competency education (learning standards) also includes the concept of joined subjects, but a combination of mathematics and chemistry is nearly impossible due to the fact that corresponding topics are not taught at the same time according to the curriculum. But arithmetic problems in chemistry lessons of higher classes can be transferred to mathematic lessons in lower classes as a preparation for chemistry.Important topics in school chemistry which need mathematical calculations are: the Rf-value, mol calculations, preparation of solutions and dilutions, basic calculations of thermodynamics, oxidation numbers and working with acids and bases.