Titelaufnahme

Titel
Der Einfluss der digitalen Medien auf die Lebenswelt von jungen Erwachsenen und Seniorinnen und Senioren der Gegenwart : eine qualitative Interviewstudie / vorgelegt von Christina Rucker, Bakk. phil.
Weitere Titel
The influence of digital media on young adults and elderly of the present time : a qualitative interview study
Verfasser/ VerfasserinRucker, Christina
Begutachter / BegutachterinBachmann, Gerhild
ErschienenGraz, 2016
Umfang176 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter)
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Neue Medien / Lebenswelt / Heranwachsender / Alter
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-99734 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Der Einfluss der digitalen Medien auf die Lebenswelt von jungen Erwachsenen und Seniorinnen und Senioren der Gegenwart [1.5 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der vorliegenden Masterarbeit "Der Einfluss der digitalen Medien auf die Lebenswelt von jungen Erwachsenen und Seniorinnen und Senioren der Gegenwart - Eine qualitative Interviewstudie" wird der Einfluss der digitalen Medien auf diese beiden Personengruppen beschrieben. Die Arbeit, die im Rahmen des Masterstudiums Weiterbildung - Lebensbegleitende Bildung am Institut für Erziehungs- und Bildungswissenschaft verfasst wurde, hat unter anderem die Intention, den Bedarf an Aufklärungsarbeit zu eruieren, da digitale Medien beinahe in allen Lebensbereichen präsent sind. Es wird den Fragen nachgegangen, ob sich digitale Medien auf die Lebenswelt von jungen Erwachsenen und Seniorinnen und Senioren gleichermaßen auswirken und in welchen Lebenslagen junge Erwachsene und Seniorinnen und Senioren besonders beeinflusst werden. Diese Forschungsfragen werden mittels acht problemzentrierten Interviews und einem Experteninterview zu beantworten versucht. Dabei kristallisierten sich vier Hauptkategorien als Ergebnis der qualitativen Inhaltsanalyse heraus, nämlich soziale Beziehungen, Wissenserwerb, Abhängigkeit und Ängste. In der Kategorie soziale Beziehungen lässt sich der Einfluss auf die jungen Erwachsenen besonders im Punkt Bequemlichkeit erkennen. Bei den Seniorinnen und Senioren ist es der Fall, dass sich ihr Verhalten mit der Zeit deutlich verändert hat. Bei der Kategorie Wissenserwerb spricht die interviewte Erwachsenenbildungsexpertin davon, dass es besonders wichtig ist, digitale Medien als Lernunterstützung einzusetzen. Die Abhängigkeit als dritte Kategorie kann sowohl bei jungen Erwachsenen als auch bei den älteren in puncto Zwang der Mediennutzung deutlich erkannt werden. Bei der letzten Kategorie Ängste denken junge Erwachsene besonders an den übermäßigen Einfluss der digitalen Medien auf die Kinder, da diese auch ihre Zukunft sichern sollen.

Zusammenfassung (Englisch)

The following master thesis, “The influence of digital media on the environment of young adults and elderly a qualitative interview study“ discusses the impact of digital media on the two groups of people mentioned above. The paper, that was composed in the context of the masters degree Adult education lifelong learning at the department of educational science, has the aim to determine the demand of awareness training, as digital media is highly present in all areas of life these days. The questions whether digital media has the same impact on the environment of young adults and elderly people and in which circumstances these people are influenced particularly will be traced. These research questions will be discussed by means of eight problem- centered interviews and one expert interview. Four main categories became evident as an outcome of the qualitative analysis of these interviews, that is social relationships, knowledge acquisition, dependancy and fears. In the category of social relationships the influence on young adults becomes visible especially with regards to the factor of comfort. With elderly people, it is the case that their behaviour has gradually changed. In the category of knowledge acquisition, the expert in education states that it is especially important to use digital media to support learning. The dependancy as a third category, can be recognized as far as the constraint of digital media use is concerned in both, young adults as well as elderly people. Concering the last category, fears, young adults especially think of the excessive impact of digital media on children, as they are expected to secure their future.