Titelaufnahme

Titel
Was das Murtal braucht : eine Analyse für Murtal Campus über den aktuellen Weiterbildungsbedarf in ausgewählten Betrieben der westlichen Obersteiermark / vorgelegt von Tanja Wagner
Weitere Titel
What Murtal needs : an analysis for Murtal Campus about the current training need in specific enterprises of the western regions of Upper Styria
Verfasser/ VerfasserinWagner, Tanja
Begutachter / BegutachterinGruber, Elke
ErschienenGraz, Mai 2016
Umfang112 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen, Karten
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Obersteiermark / Bildungsbedarf
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-99581 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Was das Murtal braucht [3.2 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der vorliegenden Abschlussarbeit geht es um eine Bildungsbedarfserhebung für die Weiterbildungsplattform Murtal Campus, durchgeführt mittels Fragebogenerhebung. Befragt wurden MitarbeiterInnen und Führungskräfte aus ausgewählten Betrieben der Auftraggeberin. Insgesamt wurden 113 Betriebe der Region befragt. Motive für die Duchführung des Forschungsprojekts sind vor allem der wirtschaftliche sowie gesellschaftliche Wandel der Region seit der Zusammenlegung der Bezirke Judenburg und Knittelfeld im Jahr 2012. Der theoretische Teil der Arbeit beschäftigt sich nach einigen Begriffsdefinitionen mit aktuellen Paradigmen des gesellschaftlichen Wandels hin zur Entwicklung einer Wissensgesellschaft. Damit einher geht auch eine Veränderung der Bedeutung des Lernens im Kontext betrieblicher Modernisierung und die damit verbundenen Anforderungen an die Individuen, was im Anschluss ausführlich erläutert wird. Der theoretische Teil beschäftigt sich zuletzt mit dem Thema Regionalentwicklung. Konkret wird das Konzept Lernende Regionen des Bundesministeriums vorgestellt und die darin enthaltenen möglichen Maßnahmen für eine erfolgreiche Regionalentwicklung. Im empirischen Teil der Arbeit wird eingangs der Bezirk Murtal durch einige wirtschaftliche sowie demographische Daten vorgestellt, um die Motive für die Durchführung der Bildungsbedarfserhebung deutlich zu machen, bevor das Forschungsvorhaben im Detail beschrieben wird. Das Ziel der Bedarfserhebung bestand darin, Transparenz über die aktuellen Bildungsbedürfnisse und Bildungswünsche der Region Murtal West auf breiter Basis zu schaffen, um daraus Bildungsangebote für die Region ableiten zu können.

Zusammenfassung (Englisch)

This final thesis is about a vocational training needs assesment for Murtal Campus, a platform for vocational training, performed via questionnaire. Employees and executives of 113 specific enterprises were asked. Main incentives for the empirical study are the ecomical and social changes caused by the merging of the districts Judenburg and Knittelfeld in 2012. Starting with definitions of relevant terms, the theoretical part also covers paradigms of the current social changes caused by a knowledge-based society. This also leads to a change of the meaning of learning regarding operational modernization. The last section of the theoretical part deals with regional development and shows the concept of the Austrian Ministry with its measures for a successful regional development. Starting with a few economic and demographic data, the empirical part shows the incentives for the implementation of this vocational training needs assesment. The main target of this thesis was to clarify the current educational needs and wishes of the western regions of Upper Styria. The empirical study revealed why a vocational training needs assesment is useful and gives insights of the current situation in the disctrict of Murtal.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 112 mal heruntergeladen.