Titelaufnahme

Titel
Basketball : Schule. Sprache. Inklusion / vorgelegt von Max Gallob
Weitere Titel
Basketball : school. language. inclusion
Verfasser/ VerfasserinGallob, Max
Begutachter / BegutachterinPayer, Gerald
ErschienenGraz, 2016
Umfang104 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blatt) ; Illustrationen
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Basketball / Schulsport
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-99486 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Basketball [1.13 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Diplomarbeit befasst sich mit den verschiedenen Aspekten des Basketballsports. Besonderes Augenmerk wurde darauf gelegt, dass der Fokus meiner Abschlussarbeit einen Mehrwert für die Schulentwicklung darstellen sollte. Unterstrichen wurde dieser Leitgedanke durch Übungs- bzw. Spieleformen, die eine praktisch-methodische Anwendung in der Schule bieten. Im ersten Kapitel wurde die historische Entwicklung des weltweit verbreiteten Ballspiels Basketball erläutert, die sich von den basketballähnlichen Sportarten der Naturvölker, über die eigentliche Geburtsstunde des Basketballs am Ende des 19. Jahrhundert durch den kanadischen Pädagogen James Naismith, bis hin zur globalen Regeladaptierung erstreckt. Das Hauptaugenmerk wurde, wie bereits erwähnt, auf den Basketballsport in der Schule gerichtet. Es behandelt allgemeine Voraussetzungen für den Unterricht, den motivierenden Aspekt dieser Sportart und praxisrelevante Rahmenbedingungen für die Durchführung von Unterrichtsstunden mit basketballorientiertem Inhalt. Weiterführend werden Übungsformen zur Schulung der einzelnen basketballspezifischen Grundtechniken angeführt, die eine Vielzahl der wichtigsten Elemente eines erfolgreichen Basketballers/einer erfolgreichen Basketballerin bilden. Sie sind praktisch-methodisch aufgebaut und behandeln die Fertigkeiten von der Grobform bis hin zu komplexeren Variationen.Eingebunden wurde auch der Aspekt von Basketball und Sprache anhand des Schulbasketballklubs KOŠ Celovec/Klagenfurt und eines Sport- und Sprachprojekts des Slowenischen Sportverbandes/Slovenska športna zveza.Es folgt ein Kapitel über Basketballtraining im Behindertensport, das von der Initiative sport.und.mehr seit dem Jahr 2014 angeboten wird. Es beinhaltet organisatorische Rahmenbedingungen, den Ablauf der Trainingseinheiten, ein Interview und erprobte Spielformen. Das Kapitel über Verletzungen von Basketballern/Basketballerinnen bildet den Abschluss meiner Diplomarbeit.

Zusammenfassung (Englisch)

The present thesis focuses on different aspects of the sport of basketball. Special focus lies on basketball at school, due to my intent to add value to the school development. This is emphasized through practical forms of exercises and games, which provide a methodological application in schools. The first chapter outlines the historical development of the worldwide popular sport. This extends from the basketball-like sports of indigenous peoples, through the actual birth of basketball by the Canadian educationalist James Naismith at the end of the 19th century, to the global standardized adaptation of rules. The main focus of the thesis is concerned with general requirements for teaching basketball, the motivational aspect of basketball, and practice-oriented parameters for the implementation of teaching basketball in schools. Furthermore, a number of exercises of basic basketball techniques are revealed, which include significant elements for the training of a successful basketball player. These are methodologically structured and thus cover basic skills as well as complex variations. Additionally, the thesis introduces basketball and language with an example of the school sport club KOŠ Celovec/Klagenfurt and a sports-language-project of the Slovenian Sports Association. Another aspect includes basketball training in disabled sport, with the example of the initiative sport.und.mehr, which has been offered since 2014. This aspect implies organizational frameworks, sequences of trainings, interviews and forms of games. The thesis concludes with risks and main injuries of basketball players.