Titelaufnahme

Titel
Mobile Learning als Trend in der betrieblichen Weiterbildung / Martina Galler, MSc.
Weitere Titel
Mobile Learning as a trend in occupational training
Verfasser/ VerfasserinGaller, Martina
Begutachter / BegutachterinStock, Michaela
ErschienenGraz, April 2016
UmfangIII, 72 Seiten : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin
Zusammenfassungen in englischer und deutscher Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)E-Learning / Betriebliche Fortbildung
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-99462 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Mobile Learning als Trend in der betrieblichen Weiterbildung [0.98 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Institut für Medien- und Kompetenzforschung hat E-Learning-Expertinnen und -Experten gebeten, ihre Einschätzung zur Entwicklung des digitalen Lernens aufzuzeigen. Den bedeutsamsten Trend aus wirtschaftlicher Sicht sehen sie im sogenannten Mobile Learning. In der vorliegenden Masterarbeit wird das Konzept des Mobile Learnings speziell in der betrieblichen Weiterbildung näher betrachtet. Die Hauptforschungsfrage lautet daher: Was wird unter Mobile Learning in der betrieblichen Weiterbildung verstanden und welche Bedeutung wird ihm beigemessen? Trotz hoher Bedeutung und langer Geschichte der betrieblichen Weiterbildung gibt es keine einheitliche Begriffsdefinition. Für die Masterarbeit gilt folgende Arbeitsdefinition: Unter betrieblicher Weiterbildung werden Weiterbildungsmaßnahmen verstanden, die zumindest teilweise vom Unternehmen finanziert werden. Neben der klassischen Weiterbildung hat auch das E-Learning an Bedeutung gewonnen. Vor allem in der heutigen Zeit steigt die Relevanz des Faktors Mobilität enorm, sodass mobile Technologien in die betriebliche Weiterbildung integriert werden. Der Lernprozess findet nicht mehr ausschließlich im physischen Klassenzimmer statt, sondern erfolgt auch orts- und zeitunabhängig. Mit Hilfe mobiler Endgeräte werden Lernende stets mit jenen Inhalten versorgt, die sie in ihrem individuellen Kontext aktuell benötigen. Trotzdem gibt es keine einheitliche Begriffsdefinition für Mobile Learning, sodass folgende Arbeitsdefinition gilt: Mobile Learning umfasst sämtliche Lernprozesse, welche mit Unterstützung mobiler Endgeräte erfolgen. Die Verbindung von Mobile Learning mit der betrieblichen Weiterbildung wird anhand von Praxisbeispielen erläutert. Die digitale Welt bringt neue Möglichkeiten in den Bereichen Informationsgewinnung, Kommunikation, Zusammenarbeit sowie Reflexion mit sich. Da digitale Medien ein neues Spektrum an Methoden für die betriebliche Weiterbildung eröffnen, wächst der Anspruch an die betriebliche Weiterbildung.

Zusammenfassung (Englisch)

The MMB institute has asked e-learning-experts for their opinion about further changes in digital learning. The significant trend, especially from an economic view, is the so-called mobile learning. This master thesis explains the concept of mobile learning especially in occupational training. The main question in this thesis is: What does mobile learning mean in the setting of occupational training and how important is it? Despite the significant importance of occupational training and its long history, there is no uniform definition of this term. In this master thesis, the following definition is used: Occupational training means those trainings which are at least partially financed from the learners organization. Next to classic occupational trainings, e-learning becomes important as well. Moreover, in this day and age, mobility gains an unprecedented relevance. Therefore, mobile technologies are being integrated in occupational training. The process of learning takes place not only in physical classrooms, but also location- and time-independently. Via mobile devices learners are served with learning contents, which they need in an exact moment. Nevertheless, there is no uniform definition for mobile learning either. Hence, in this master thesis the following definition is used: Mobile learning means all learning processes, which are supported by mobile devices. The connection between mobile learning and occupational training is shown via practical examples. The digital world brings an immense range of possibilities to gain information, to communicate, to collaborate and to reflect. Digital media opens a new spectrum of methods for knowledge transfer, so that the requirement of occupational training grows.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 132 mal heruntergeladen.