Bibliographic Metadata

Title
(In-)jusice and white supremacy : the topicality of the race question in contemporary U.S. society / vorgelegt von Nina Hammerschlag
Additional Titles
Injustice
AuthorHammerschlag, Nina Anna
CensorBrandt, Stefan
PublishedGraz, 2016
Description92 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen
Institutional NoteKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2016
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Zusammenfassungen in deutscher und englischer Sprache
LanguageEnglish
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)USA / Rassismus
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-99067 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
(In-)jusice and white supremacy [0.98 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die vorliegende Arbeit setzt sich mit Rassismus und der Vorherrschaft der weißen Bevölkerung im heutigen Amerika auseinander. In dieser Arbeit wird beginnend mit der Versklavung der afrikanischen Bevölkerung bis hin zur Segregation und zu aktuelleren Formen der Diskriminierung -argumentiert, dass die Darstellung der afroamerikanischen Gesellschaft als zweitklassig dazu geführt hat, dass die Mehrheit der amerikanischen Bevölkerung im 21. Jahrhundert die Existenz von Diskriminierung und Ungleichheit negiert. Um den Ursprung von Rassismus zu verdeutlichen, werden zu Beginn der Arbeit sowohl der Begriff ‚Rasse als auch die Grundlagen geklärt, nach denen Personen entweder als Schwarze oder Weiße gesehen werden. Anhand John Howard Griffins Erfahrungen vom Leben in den Südstaaten als Afroamerikaner in "Black Like Me" wird die ungleichmäßige Behandlung von Menschen mit unterschiedlichen Hautfarben in den 1960er Jahren beleuchtet. Das Hauptargument der Arbeit, dass Diskriminierung und Ungleichheit der afroamerikanischen Bevölkerung auch im heutigen Amerika Realität ist, wird unterstützt durch Ta Nehisi Coates‘ Roman "Between the World and Me", in dem er seine Erfahrungen im rassistisch geprägten Amerika mit seinem Sohn teilt. Obwohl die afroamerikanische Gesellschaft die grausame Zeit der Sklavenhaltung und die Separation von Weißen in öffentlichen Plätzen überstanden hat, sieht sich die schwarze Bevölkerung auch im heutigen Amerika mit Diskriminierung und Rassismus konfrontiert. Nicht nur von Initiativen zur Reduktion des Drogenkonsums und der Kriminalität sind mehrheitlich Afroamerikaner betroffen, sondern sie werden auch vor Gericht, am Arbeitsplatz und bei der Wohnungssuche nicht gleich behandelt wie ihre weißen Mitbürger. Veranschaulicht an den aktuellen Fällen von Polizeibrutalität gegenüber Tamir Rice, Michael Brown und Trayvon Martin, ist die Schlussfolgerung dieser Arbeit jene, dass Ungleichheit und Rassismus auch im heutigen Amerika weit verbreitet ist.

Abstract (English)

The thesis at hand discusses the topic of injustice and white supremacy in contemporary North America. Through exploring the roots of discrimination, from the inhumane period of slavery, to the ‘Jim Crow system of segregation that began in the 19th Century, this thesis argues that white supremacy, and the depiction of inferiority of the African American community, have created a society which turns a blind eye to racism and discrimination. In order to illustrate the origins of racism and the term ‘race, this thesis will first take a detour in order to investigate the principles that are used to label somebody as ‘black or ‘white. The experiences of a ‘white man in black skin, described by John Howard Griffin in his book "Black Like Me", as well as Ta-Nehisi Coates "Between the World and Me", in which he teaches his son how to live in a society where race still matters, serve as a basis for the main argument of this thesis. Although the cruel period of slavery has ended, and African Americans are no longer spatially separated from Caucasian Americans, contemporary America has adopted new forms of covert racism. Disguised as the ‘War on Drugs, and other initiatives to curtail crime in the United States, African Americans are often discriminated against, and still face injustice before the court, as well as in other fundamental aspects of everyday life. Based on the most recent cases of police brutality, such as the murders of Michael Brown, Trayvon Martin and Tamir Rice, this thesis also explores how African Americans remain the main targets of police attacks. These recent cases of white supremacy and discrimination against African Americans, as detailed in this thesis, demonstrate the ugly truth behind contemporary society; that the color of ones skin still matters.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 129 times.