Titelaufnahme

Titel
Wirtschaftspädagogik als mehrfachqualifizierende wissenschaftliche Berufsvorbildung : mögliche Einflussfaktoren auf die Entscheidung für den Lehrberuf / Lydia Kothmeier, MSc BSc
Weitere Titel
Business education as a multiply qualifying and scientific vocational training : possible reasons for the teaching profession
Verfasser/ VerfasserinKothmeier, Lydia
Begutachter / BegutachterinStock, Michaela
ErschienenGraz, April 2016
UmfangIII, 83 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blatt) ; Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Wirtschaftspädagogik / Karl-Franzens-Universität Graz / Akademiker / Wirtschaftspädagogisches Studium / Berufswahl / Wirtschaftspädagogik
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-98531 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Wirtschaftspädagogik als mehrfachqualifizierende wissenschaftliche Berufsvorbildung [1.5 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Immer wieder stehen Menschen vor der Frage, welchem Beruf sie in der Zukunft nachgehen möchten. Neben den persönlichen Interessen spielt der Grad des Bildungsabschlusses bei der Berufswahl eine immer größere Rolle, da das Ergreifen mancher Berufe nur mit einer gewissen Ausbildung möglich ist. Der Beruf LehrerIn für wirtschaftliche Fächer ist beispielsweise nur mit einem universitären Studium sowie einer mehrjährigen einschlägigen Berufspraxis in der Wirtschaft möglich. Das Studium der Wirtschaftspädagogik bietet wirtschaftlich und pädagogisch interessierten Personen die Möglichkeit einer mehrfachqualifizierenden, wissenschaftlichen Berufsvorbildung. Das polyvalente Studium eröffnet AbsolventInnen verschiedene Arbeitsmöglichkeiten. Aufgrund dessen ergibt sich für AbsolventInnen die Frage: In welchem Handlungsfeld sollen AbsolventInnen tätig werden, in der Schule oder wo anders? Die Berufswahl ist ein komplexer Prozess, der durch endogene und exogene Faktoren beeinflusst wird. Ziel dieser Masterarbeit ist es zu erforschen, welche exogenen und endogenen Faktoren dazu führen, dass sich AbsolventInnen der Wirtschaftspädagogik an der Karl-Franzens-Universität Graz für den Lehrberuf entscheiden. Um diese Frage zu beantworten wird im zweiten Kapitel die Wirtschaftspädagogik in Österreich mit Blick auf Graz erörtert. Zu Beginn werden unterschiedliche Definitionen des Begriffes vorgestellt, danach wird die Geschichte erläutert und es wird auf die Polyvalenz hingewiesen. Danach werden die verschiedenen Handlungsfelder erklärt. Das Handlungsfeld Schule wird in einem eigenen Kapitel tiefergehend erarbeitet. Im vierten Kapitel wird ein Überblick über verschiedene Berufswahltheorien gegeben und es werden unterschiedliche endogene und exogene Einflussfaktoren aufgezeigt. Durch eine empirische Studie wird im fünften Kapitel versucht, die Forschungsfrage zu beantworten. Hierfür werden Daten aus einer Online-Befragung und selbständig durchgeführten Interviews herangezogen.

Zusammenfassung (Englisch)

Over and over, people face the question in which profession they want to work in the future. Beside personal interests the degree of education has got more important than in the last years, as some jobs require a specific education, for example the profession teacher for business subjects. In Austria, it is only possible to work in this profession if a person finished a university degree and has several years of relevant professional experience in business. The field of business education provides economically and educationally interested persons the possibility of a multiple qualifying, scientific vocational training. Because of the polyvalent study, graduates have various job opportunities. That is the reason why graduates ask themselves the following question: In what field of action graduates should work? Should they work as a teacher or do they want to work something else? The career choice is a lifelong, complex process that is influenced by endogenous and exogenous factors. The aim of this master thesis is to explore which endogenous and exogenous factors lead to the decision to become a teacher after complementing the business education study at the University of Graz. To answer this question, the second chapter deals with business education and development in Austria with a specific focus on Graz. At the beginning of this chapter different definitions of the term business education are presented, then the history is explained and the polyvalence is explained. Afterwards, the various fields of action are explained. The field of action school is discussed in a separate chapter in more detail. The fourth chapter gives an overview of different career choice theories and shows different endogenous and exogenous factors. Through an empirical study, the research question should be answered in the fifth chapter. For the empirical part, data of an online survey and independent implemented interviews are used.