Titelaufnahme

Titel
Untersuchung von Umweltisolaten (Pseudomonas, Enterobacter) auf erworbene Antibiotikaresistenzen / eingereicht von Mag. Anstrid Liebmann, BSc
Weitere Titel
Investigation of environmental isolates (Pseudomonas, Enterobacter) for acquired antibiotic resistances
Verfasser/ VerfasserinLiebmann, Astrid
Begutachter / BegutachterinFröhlich, Kai-Uwe
ErschienenGraz, März 2016
Umfang65 Blätter : Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Donau / Wasserprobe / Antibiotikum / Arzneimittelresistenz
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-98464 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Untersuchung von Umweltisolaten (Pseudomonas, Enterobacter) auf erworbene Antibiotikaresistenzen [2.01 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Durch den verstärkten Einsatz von Antibiotika in der Tierzucht und in der Medizin werden diese vermehrt in die Umwelt freigesetzt, was die Bildung und Verbreitung von antibiotikaresistenten Bakterien fördert. Dies ist ein großes klinisches Problem und erschwert Behandlungsmaßnahmen. Im Rahmen der Flussexpedition JDS3 wurden Wasserproben aus der Donau entnommen. In dieser Masterarbeit wurden die Bakterien aus den Proben isoliert und auf erworbene Antibiotikaresistenzen untersucht. Um Bakterien aus den Wasserproben zu isolieren wurden Selektivmedien verwendet, die Spezifizierung erfolgte nach einem massenspektrometrischen Verfahren. Mit den Pseudomonaden erfolgten Antibiotikaresistenztestungen mittels dem Agardiffusionstest und dem Hodge-Test Letzterer ist ein Verfahren zum Nachweis des Enzyms Carbapenemase, einem möglichen Resistenzmechanismus. Das Vorhandensein auf Resistenzgene wurde mittels einem Microarray und einer PCR überprüft. Bei den E. coli wurde das Verwandtschaftsverhältnis untersucht, um zu überprüfen ob Klone isoliert wurden. Es konnten 21 verschiedene Gattungen isoliert werden, die drei häufigsten waren Pseudomonas, Escherichia und Enterobacter. Bei der Untersuchung des Verwandtschaftsverhältnisses der E. coli konnte festgestellt werden, dass kaum Klone isoliert wurden. Beim Agardiffusionstest zeigte sich, dass 90 % der isolierten Pseudomonaden gegen mindestens ein getestetes Antibiotikum resistent waren, knapp 16 % waren gegenüber drei oder mehr Antibiotika resistent. Beim Hodge-Test wurde nachgewiesen, dass die ausgewählten Proben ihre Resistenzfähigkeit gegenüber Imipenem durch das Enzym Carbapenemase besaßen. Resistenzgene konnten durch den Microarray detektiert werden.Für die Zukunft sind effizientere Maßnahmen nötig, um das Abwasser besser zu reinigen. Auch müssen, besonders im Falle von Multiresistenzen, neue Behandlungsmöglichkeiten gefunden werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Because of the increased use of antibiotics in animal husbandry und medicine antibiotics are released in the environment, which enforces the distribution of antibiotic resistant bacteria. This is a big clinical problem and complicate treatments. Within the river expedition JDS3 there were taken water samples from the Danube. In this thesis the bacteria from this samples were isolated and investigated for acquired antibiotic resistances. To isolate the bacteria form the water samples selective mediums were used. The specification was executed by a mass spectrometric method. Pseudomonas were tested for antibiotic resistances with the Agar diffusion test and Hodge test last one is a test to prove the presence of an enzyme called carbapenemase, a potentially mechanism of resistance. The presence of resistance genes were investigated by Microarray and PCR. There was a phylogenetic investigation of the E. coli to prove if there were clones isolated. There could be 21 different genera isolated, the three most frequently were Pseudomonas, Escherichia and Enterobacter. The phylogenetic investigation of the E. coli showed there were rarely clones isolated. The Agar diffusion test showed that 90 % of the isolated Pseudomonas have at least one antibiotic resistance, nearly 16 % were resistant to three or more antibiotics. The Hodge-test proved that by the selected phyla for the test the resistance mechanism for Imipenem was given by the enzyme carbapenemase. Resistance genes could detected via Microarray. For the future are more efficient procedures necessary to clean the wastewater. It is also necessary to find new therapy treatments, especially in the case of multiresistant bacteria.