Titelaufnahme

Titel
Das internationale Recht des Walfangs im Spannungsfeld zwischen nachhaltiger Nutzung und ganzheitlichem Schutz / vorgelegt von Florian Müller
Weitere Titel
International law of whaling in tension between sustainable use and holistic protection
Verfasser/ VerfasserinMünzer, Florian
Begutachter / BegutachterinKarimi-Schmidt, Yvonne
ErschienenKöflach, Februar 2016
Umfang90 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Abstracts in Deutsch und Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Walfang / Internationales Recht
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-98376 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Das internationale Recht des Walfangs im Spannungsfeld zwischen nachhaltiger Nutzung und ganzheitlichem Schutz [1.86 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Mensch ist durch seine Intelligenz und seine anpassungsfähige Art in der Lage eine dominante Rolle in der Natur einzunehmen. Die Fähigkeit seine Umwelt nach seinen Vorstellungen zu gestalten führt dazu, dass andere in Bedrängnis geraten können. Die Jagd auf Tiere aufgrund der Gewinnung von Rohstoffen, Lebensmitteln oder zu anderen Zwecken kann dabei eine bestehende Art an den Rand des Aussterbens bringen. Beispielhaft dafür, befasst sich diese Diplomarbeit mit dem internationalen Regelwerk zur Regulierung des Walfangs. Einleitend werden die Historie, der Umfang und die Praxis des Walfangs erläutert. Es folgen ein Überblick des völkerrechtlichen Artenschutzrechtes, die Darstellung der aktuellen Artenschutzabkommen und die Problematik der Hochseefischerei in völkerrechtlicher Hinsicht. Der Hauptteil der Arbeit beschäftigt sich mit dem internationalen Regelwerk des Walfangs. Nach der Vorstellung des Internationalen Übereinkommens zur Regelung des Walfangs (ICRW) und der Walfangkommission (IWC) werden das Walfangmoratorium und die damit verbunden Sonderregelungen ausführlich behandelt. Mit der North Atlantic Marine Marmal Commission (NAMMCO), einer internationalen aber regional agierenden Organisation wird eine Organisation die sich mit ähnlicher Materie befasst, der IWC gegenübergestellt. Es folgt die Darstellung weiterer Artenschutzabkommen den Walschutz betreffend und deren rechtliches Verhältnis zur ICRW. Der abschließende Teil widmet sich den Bemühungen der Nichtregierungsorganisationen (NGOs) auf diesem Gebiet. Dabei werden verschiedene Organisationen vorgestellt und deren Kampagnen und Aktionen zur Erhaltung des Walbestandes aufgezeigt, welche Druck auf walfangende Nationen ausüben und einen wichtigen Beitrag zu diesem Umweltthema leisten.

Zusammenfassung (Englisch)

Man is able to assume a dominant role in nature due to his intelligence and his adaptability. The ability to create his environment according to his ideas might lead to adverse conditions for others. The hunting of animals on account of the gain of resources, food or other purposes can cause the extinction of an existing species. In order to exemplify this, this thesis deals with the international set of rules designed for the regulation of whaling. As an introduction, the history, the scale as well as the practice of whaling are explained. Subsequently, an outline of the right of protection of species of international law, the description of the recent treaty for the protection of endangered species, and the problematic nature of deep-sea fishing with regard to the international law are elucidated. The main part of the thesis deals is concerned with the international set of rules for whaling. After the outline of the international consent on the regulation of whaling (ICRW) and the international whaling committee (IWC), the whaling moratorium and the related special provisions are elaborated. Furthermore, the IWC is compared with the North Atlantic Marine Marmal Commission (NAMMCO), an international but regionally operating organization dealing with similar matters. The presentation of other treaties for the protection of endangered species concerning whaling and their legal relation to the ICRW follows. The concluding part is dedicated to the efforts of NGOs in this field. In doing so, different organizations, their campaigns for the preservation of whales, which pressurize nations practicing whaling and contribute substantially to this environmental issue, are outlined and presented.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 155 mal heruntergeladen.