Titelaufnahme

Titel
Fleischprodukte von Grazer Bauernmärkten : Erzeugnisse regionaler Direktvermarkter? / vorgelegt von Pascal Pogrielz
Weitere Titel
Meat products from farmers' markets in Graz : products of regional direct marketers?
Verfasser/ VerfasserinPogrielz, Pascal
Begutachter / BegutachterinErmann, Ulrich
ErschienenGraz, 2016
Umfang120 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Graz / Wochenmarkt / Direktverkauf
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-98368 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Fleischprodukte von Grazer Bauernmärkten [4.04 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Fleisch vom Bauernmarkt kommt aus der Region und ist natürlicher? Mit diesem und ähnli-chen Stereotypen beschäftigt sich die hier vorliegende Diplomarbeit. Eine umfassende Lite-raturrecherche fördert zutage, welche Aspekte in diesem Zusammenhang zu beachten sind. Im Vorfeld werden Begriffe wie Region, Direktvermarktung, Bauernmarkt, Fleisch usw. ge-klärt. Meinungen und Aussagen von Wissenschaftlern werden ebenso genannt und diskutiert wie jene von Journalisten und Personen, die in diesem Bereich ihre Tätigkeitsfelder haben. Neben einer Auflistung aller in Graz ansässigen Bauernmärkte und weiterführenden Informa-tionen gibt es eine Nennung jener Landwirte, die Fleischprodukte an den drei im Fokus lie-genden Produzentenmärkten feilbieten. Da in diesem Bereich nicht nur Menschen, sondern folgerichtig auch Tiere und deren Haltung eine Rolle spielen, wird im Verlauf dieser Arbeit auf deren Schutzbedürftigkeit hingewiesen und gesondert auf die in den Betrieben anzutreffenden Stallbedingungen eingegangen. Um ein umfangreiches Bild dieser weit verzweigten Thematik zu erlangen, werden wichtige Kapitel direkt mit Daten aus der empirischen Erhebung verdeutlicht oder widerlegt. Mithilfe der durch den Autor durchgeführten und ausgewerteten Erhebungen sollten die in der Einleitung gestellten Forschungsfragen beantwortet werden. Zahlreiche Konsumenten wurden mithilfe eines Fragebogens über ihre „Bauernmarkt-Gewohnheiten“ befragt. Zudem wurden mithilfe von Interviewleitfäden einige Experteninterviews durchgeführt. Experten waren an dieser Stelle „geprüfte Grazer Bauernmarktbeschicker“ sowie die Geschäftsführerin der Dachmarke für Direktvermarkter „Gutes vom Bauernhof“. Unterschiede zwischen Roh-schinken von Bauernmärkten und jenen, welche in Supermärkten erworben werden können, bekommt man anhand einer exakten Auflistung sämtlicher Inhaltsstoffe, um zu klären, inwie-fern etwaige Bedenken der Konsumenten und Produzenten ihre Berechtigung finden.

Zusammenfassung (Englisch)

Is it true that meat from the farmers market is more natural and originates from the region? This diploma thesis deals, amongst others, with these kinds of stereotypes. Comprehensive literature research shows what aspects shall be taken into consideration when approaching this topic. The first section of this thesis will explain terms such as “region”, “direct marketing”, “farmers market” and “meat”. There will be interpretations of opinions and statements made by scientists and researchers as well as by journalists and other persons who work in this field of activity. This thesis also contains a list of all farmers markets located in Graz including additional information as well as a list of farmers who peddle meat products at the three producer markets this thesis focuses on. Since this scope does not only include humans, but also animals and animal farming, this thesis also deals with the animals need for protection and in particular the local barn conditions. In order to receive a comprehensive picture of this widely diversified topic, data from empirical survey is used to clarify or disprove relevant statements. The results of the empirical survey will be used to answer the research questions stated at the beginning of this thesis. A questionnaire was used to ask numerous consumers about their “habits” regarding farmers markets. In addition, expert interviews were conducted based on interview guidelines. In this case, experts were “geprüfte Grazer Bauernmarktbeschicker” (“proved farmers market feeders in Graz”) as well as the managing director of the umbrella brand for direct marketers, “Gutes vom Bauernhof” (“home-grown specialties”). Differences between raw ham (“Rohschinken”) from farmers markets and raw ham sold in supermarkets can be recognized on the basis of an exact listing of all the ingredients. Thus, it can be clarified whether any concerns by consumers and producers are justifi

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 103 mal heruntergeladen.