Titelaufnahme

Titel
Die Förderung kleiner und mittelständischer Unternehmen aufgrund der Bundesvergabegesetzes-Novelle 2015 und der europäischen Vergaberichtlinie / vorgelegt von Martin Nuncic
Weitere Titel
The funding of small and medium-sized businesses based on the novel of the Austrian public procurement law 2015 and the European procurement directive
Verfasser/ VerfasserinNuncic, Martin
Begutachter / BegutachterinStorr, Stefan
ErschienenGraz, 2016
Umfang97 Blätter : Zusammenfassung (1 Blatt)
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Klein- und Mittelbetrieb / Förderung
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-98328 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Förderung kleiner und mittelständischer Unternehmen aufgrund der Bundesvergabegesetzes-Novelle 2015 und der europäischen Vergaberichtlinie [1.41 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Diplomarbeit behandelt die Förderung von KMU auf Basis der Bundesvergabegesetzes-Novelle 2015 und der Vergaberichtlinie 2014/24/EU. In der Arbeit werden jene Rechtsinstitute untersucht, mit welchen eine Förderung der KMU einhergehen soll. Insbesondere werden das verpflichtende Bestbieterprinzip, das Transparenzgebot bei Subvergaben sowie die große Losregel im Rahmen von Vergabeverfahren einer präzisen Analyse unterzogen. Die einzelnen Kapitel behandeln zuerst die rechtlichen Veränderungen durch die Novelle, um in weiterer Folge die Auswirkungen dieser auf KMU zu eruieren. Dabei soll vor allem deutlich werden, durch welche gesetzlichen Veränderungen eine Förderung der KMU erreicht wird. Gleichzeitig werden aber auch einige Veränderungen aufgezeigt, die für den klein- und mittelständischen Unternehmer Erschwernisse mit sich bringen. Am Ende der Arbeit wird auf jene Institute der Vergaberichtlinie 2014/24/EU eingegangen, durch welche der Europäische Gesetzgeber eine Förderung der KMU erreichen will.

Zusammenfassung (Englisch)

The present diploma thesis deals with the fostering of SME on the basis of the Austrian public procurement novel 2015 and the European procurement directive 2014/24/EU. It examines those institutions on which a fostering of SME may be accompanied. In particular the best bidder principle, the transparency requirement on subcontracting and the division of large contracts into lots are analysed precisely. The chapters will first investigate the single institutions and will connect those with the fostering of SME afterwards. On the one hand side the thesis points out those modifications that have a positve effect on SME. On the other hand it demonstrates the worse modifications for the entrepreneur of a SME. In exchange the legal institutions are reviewed critically. Finally the institutions of the European public procurement directive 2014/24/EU, which should also foster SME, are analysed.