Titelaufnahme

Titel
Flow-Erleben im Shopping-Center / Alen Neimarlija
Weitere Titel
Flow experience in shopping center
Verfasser/ VerfasserinNeimarlija, Alen
Begutachter / BegutachterinFoscht, Thomas
ErschienenGraz, Februar 2016
UmfangV, 135 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Abstracts in Deutsch und Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Einkaufszentrum / Verbraucherverhalten / Flow-Erlebnis
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-98166 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Flow-Erleben im Shopping-Center [2.06 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die wichtigste Einzelhandelseinrichtung des 20. Jahrhunderts das Shopping-Center befindet sich in einer großen Krise. In Zeiten neuer Technologien, verschärfter Wettbewerbsbedingungen und eines veränderten Konsumverhaltens erhöht sich das Risiko, dass Shopping-Center Kunden verlieren. Zahlreiche Shopping-Center erfahren Umsatzrückgänge und schließen letztlich, während diejenigen, die sich in der Erzeugung von holistischen Konsumerfahrungen auszeichnen, große Geschäftserfolge erzielen können.Auf die Frage, was den Erfolg von Shopping-Centern treibt, konnte die Forschung bislang keine vollständige Antwort geben. Neuere Studien bestätigen, dass, abgesehen von räumlichen Faktoren, nicht-räumliche Faktoren bei der Erklärung der Shopping-Center-Performance ebenfalls eine wichtige Rolle spielen.Shopping-Center-Investoren, -Entwickler, -Eigentümer und -Manager sind auf der Suche nach neuen Ansätzen, die das Konsumverhalten erklären können. Um zur Klärung des Konsumverhaltens in einem Shopping-Center beizutragen, eignet sich die aus der Psychologie stammende Flow-Theorie. Das Flow-Erleben wird als ganzheitliches Glücksgefühl verstanden, wenn sich Menschen einer Tätigkeit vollkommen hingeben bzw. sie sich auf eine Aktivität so konzentrieren, dass darüber die Zeit vergessen wird. Im Marketingkontext wurde Flow bis dato vor allem in Online-Umgebungen untersucht. Die vorliegende Studie beschäftigt sich mit den Determinanten und Wirkungen des Flows in einem Shopping-Center, wofür eine schriftliche Befragung durchgeführt wurde. Diese Masterarbeit trägt mit ihren Ergebnissen zu den beiden Forschungsschienen Flow-Theorie im Marketingkontext und Shopping-Center-Performance-Forschung bei. Da die Determinanten und Voraussetzungen für Flow präsentiert werden sowie deren positiver Einfluss auf die Performance bestätigt wurde, lässt sich schließen, dass in der Praxis der Shopping-Center vom gezielten Einsatz Flow-fördernder Aktionen profitiert werden kann.

Zusammenfassung (Englisch)

In the present era of emerging technologies, increased competition, and ever-changing consumer behavior, the danger that shopping centers foremost among them retail establishments of the 20th century will lose their customers has become more threatening than ever. Many shopping centers are experiencing declines in sales with their facilities eventually becoming what is known as “dead malls” while the best ones, those that truly excel in offering holistic customer experiences, are achieving great business success.Academics are unable to provide a comprehensive answer as to what drives shopping center performance. Apart from well researched spatial factors (relating to building, market and site), recent studies have paid growing attention to the role which non-spatial factors play in determining shopping center patronage as well. Practitioners (shopping center investors, developers, owners and managers) are desperate for insight which can help them revive their, by default, dying centers.Flow-theory can contribute to understanding consumer behavior as concerns shopping centers. Flow is the mental state in which a person performing an activity is fully immersed in a feeling of energized focus, complete involvement, and enjoyment in the process of the activity. Application of flow in the context of marketing has been related primarily to online environments. This study presents antecedents and consequences of flow experience in a shopping center. Empirical data was collected in a shopping center by means of a pen and paper questionnaire. The study at hand contributes to academia by improving both applied flow theory and shopping-center-performance research. As this study shows determinants and confirms effects of flow on shopping center performance, practitioners can benefit from the targeted employment of flow-fostering activities and atmospheric elements and achieve potential that is crucial for the survival of malls in todays competitive environment.