Bibliographic Metadata

Title
Meinungsfreiheit oder Urheberrecht : die Rechtfertigung von Urheberrechtsverletzungen durch das Grundrecht auf freie Kommunikation / Mag.a Angela Rossmann
Additional Titles
Freedom of opinion or copyright : the justification of copyright violations due to the freedom of opinion
AuthorRossmann, Angela
CensorStolz, Armin-Bernhard
PublishedGraz, März 2016
Description112 Blätter
Institutional NoteKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Annotation
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (GND)Österreich / Urheberrecht / Meinungsfreiheit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-98060 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Meinungsfreiheit oder Urheberrecht [1.28 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Im Mittelpunkt der vorliegenden Arbeit stehen Kollisionen zwischen der Meinungsäußerungsfreiheit und dem Urheberrecht. Derartige Konfliktfälle beschäftigen regelmäßig die Gerichte in Österreich. Nachdem der im Urheberrechtsgesetz vorgesehene Katalog an „freien Werknutzungen“ noch bis vor 15 Jahren sehr restriktiv ausgelegt wurde, führte nicht zuletzt ein erstarkter Grundrechtsbegriff am Obersten Gerichtshof zu der Einsicht, dass das Urheberrecht dem Grundrecht auf Meinungsäußerungsfreiheit unverhältnismäßig entgegenstehen kann. Wann anhand welcher Kriterien welchem Recht der Vorzug gegeben wird, ist Fragestellung dieser Arbeit.Nach einer historischen und theoretischen Einbettung des Konflikts zwischen Urheberrecht und Meinungsäußerungsfreiheit, der auch der zwischen einem Grundrecht und einem einfachen Gesetz ist, werden die Abwägungskriterien herausgearbeitet, die die nicht unumstrittenen derzeitigen Tendenzen in der Judikatur des Obersten Gerichtshofs prägen.

Abstract (English)

This thesis analyses conflicts between the freedom of opinion and the copyright law. Such conflicts regularly engage the Austrian courts. 15 years ago the opportunities of free use determined within the copyright law were interpreted very restrictively, but then not at least a stronger conception of basic rights at the Supreme Court led to the view, that the copyright could be opposed to the freedom of opinion in a disproportional way. To identify the indicators of priority is the main topic of this thesis.After discussing the historical and theoretical background of this clash between the freedom of opinion and the copyright law, which is also a clash between a basic right and a detailed law, the characteristics of decision-making at the Supreme Court are pointed out, which determine the not undisputed current way of judgement.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 90 times.