Titelaufnahme

Titel
Der Talentbegriff und die Talentförderung in Bezug auf Volleyball am Beispiel der drei Leistungszentren: Eisenerz, Graz und Hartberg / eingereicht von Markus Schloffer
Weitere Titel
The terms of talent and talent development in regards to volleyball using the three Styrian performance centers Eisenerz, Graz and Hartberg as an example
Verfasser/ VerfasserinSchloffer, Markus
Begutachter / BegutachterinPayer, Gerald
ErschienenGraz, Mai 2016
Umfang93 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blatt) ; Illustrationen
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Volleyball / Talentförderung
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-97800 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Der Talentbegriff und die Talentförderung in Bezug auf Volleyball am Beispiel der drei Leistungszentren: Eisenerz, Graz und Hartberg [2.32 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Als angehender Lehrer und begeisterter Volleyballer liegt das Thema der Talentförderung nahe. Ziel dieser Arbeit ist es, die Talentförderung im Volleyball in der Praxis zu analysieren. Der erste Teil der Arbeit, Teil A, erfasst mit Hilfe aktueller Literatur die Begriffe Talent, Kriterien des Talents, Talentdiagnose und Talentförderung. Da die Eltern die wichtigste Rolle in der frühen Förderung des Kindes einnehmen, soll auch darauf eingegangen werden. In weiterer Folge bezieht sich die Arbeit stark auf Volleyball. Ein Anforderungsprofil soll jene körperlichen Eigenschaften herausfiltern, die ein angehender Volleyballer mitbringen sollte.Im zweiten Teil, Teil B wird die Talentförderung in der Praxis behandelt. Dazu werden die drei existierenden steirischen Volleyballleistungszentren beschrieben. In Zusammenarbeit mit einer Schule verbinden sie Leistungssport und Ausbildung. Auf diese Weise soll es gelingen, Bundesligaspieler hervor zu bringen und gleichzeitig den Leistungssportlern eine solide schulische Ausbildung mit abschließender Matura zu ermöglichen. Ein abschließender, nicht wertender Vergleich führt Unterschiede und Gemeinsamkeiten der beschriebenen Leistungszentren an.

Zusammenfassung (Englisch)

As a prospective teacher and volleyball player, the topic of talent development is obvious. The aim of this thesis is to analyze the progress of talent development in volleyball. The first part, part A, works out the terms: talent, talent criteria, talent diagnosis and talent development, specifically in the sport of volleyball. Since the parents are the main source of support in the early years of childhood, their role in talent development is mentioned as well. A requirements specification should find out which abilities a prospective volleyball player should cover.The second part, Part B, deals with development of talent in practice. For this purpose, the three Styrian Volleyball Performance Centers are delineated. In cooperation with a school, these centers combine high level sports with education. The goal is to create athletes for the first national league whilst offering a valuable education with a final high school diploma. To conclude, a nonjudgmental evaluation demonstrates differences and similarities of the mentioned performance centers.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 86 mal heruntergeladen.