Bibliographic Metadata

Title
Der Fall der Berliner Mauer und das Ende der DDR : eine Analyse der Berichterstattung österreichischer Zeitungen / vorgelegt von Carina Stöckler
Additional Titles
The fall of the Berlin Wall and the end of the GDR : an analysis of the reporting of Austrian newspapers
AuthorStöckler, Carina
CensorMoll, Martin
PublishedGraz, 2016
Description128 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter)
Institutional NoteKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2016
Annotation
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)Österreich / Presse / Berichterstattung / Deutschland / Geschichte 1989
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-97517 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Der Fall der Berliner Mauer und das Ende der DDR [1.82 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Da der österreichischen Berichterstattung über die deutsche Revolution im Jahr 1989 seitens der Forschung noch relativ wenig Beachtung geschenkt wurde, ist diese Diplomarbeit diesem Thema gewidmet. Neben der Erläuterung des historischen Kontextes wird durch eine qualitative Analyse der Tageszeitungen Die Presse, Kleine Zeitung, Neue Zeit, Wahrheit und der Zeitschrift Österreichische Monatshefte untersucht, welche Informationen die Österreicher über die Montagsdemonstrationen, den Mauerfall, die Diskussion über die deutsche Wiedervereinigung sowie die österreichische Rolle bzw. Sicht bezüglich des Herbstes 1989 erhielten. Des Weiteren soll auch eruiert werden, welches Bild diese fünf Medien den Österreichern über diese Ereignisse vermittelt haben.Die Analyse der Ausgaben, die zwischen dem 1.9 und dem 30.11.1989 erschienen sind, hat gezeigt, dass diese Printmedien sich im Herbst 1989 ausgiebig den Ereignissen in der DDR gewidmet haben und dadurch eine gute Informationsquelle für die Österreicher darstellten. Die Wichtigkeit der Montagsdemonstrationen wurde aber nicht von allen Zeitungen sofort und von den Österreichischen Monatsheften überhaupt nicht erkannt. Über den Mauerfall und die Wiedervereinigung berichteten hingegen alle untersuchten Medien und bezüglich der Wiedervereinigung gaben die Zeitungen und die Zeitschrift neben den Meinungen von Politikern und Bürgern teilweise auch ihre eigene Sichtweise preis. Die österreichische Rolle wurde v. a. in der Berichterstattung über die Grenzöffnung Ungarns hervorgehoben. Während die Zeitungen und die Zeitschrift über die vorwiegend positiven österreichischen Reaktionen auf den Mauerfall berichteten, wiesen sie auch darauf hin, wie unterschiedlich die österreichischen Meinungen zum Thema Wiedervereinigung ausfielen. Bilanzierend kann gesagt werden, dass den Österreichern durch alle fünf untersuchten Medien ein überwiegend positives Bild bezüglich der Veränderungen in der DDR im Herbst 1989 vermittelt wurde.

Abstract (English)

Since research has given relatively little consideration to Austrian reporting about the German revolution in 1989, this diploma thesis is dedicated to this particular topic. Besides an elucida-tion of the historical context, an analysis of newspapers will be conducted. Through a qualita-tive analysis of the newspapers Die Presse, Kleine Zeitung, Neue Zeit, Wahrheit and the monthly Österreichische Monatshefte, will be examined, which kind of information the Aus-trian population received about the Monday demonstrations, the fall of the Berlin Wall, the discussion about the German reunification and the Austrian role resp. view, regarding the events of 1989. Further, it should be determined, which impressions these five media con-veyed to the Austrian population about the aforementioned historical events. The analysis of the issues published between 1/9 and 30/11/89 has shown, that the newspapers and the magazine have dealt extensively with the events in the GDR. Therefore, these media proofed to be a serious source of information for the Austrian people, although the importance of the Monday demonstrations has not been recognized immediately by the newspapers and not at all by the magazine. However, all media did report about the fall of the German Wall and the German reunification. Concerning reunification, the newspapers and the magazine not only printed the opinions of politicians and citizens, but also partly stated their own points of view. The Austrian role was especially emphasized in the reporting about the opening of the border to Hungary. While the papers reported about the predominantly positive Austrian reac-tions to the fall of the Berlin Wall, they as well pointed to the fact how divergent the Austrian opinions to the reunification of Germany had been. In conclusion, it can be said, that through all five analysed media the Austrian population received a mainly positive picture regarding the changes in the GDR during the autumn of 1989.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 120 times.