Titelaufnahme

Titel
Wellenreiten in der Schule : Planung einer Schulsportwoche im Ausland mit dem Schwerpunkt Wellenreiten / vorgelegt von Armin Staud
Weitere Titel
Surfing in school : planning a school sports week abroad with a focus on surfing
Verfasser/ VerfasserinStaud, Armin
Begutachter / BegutachterinPayer, Gerald
ErschienenGraz, 2016
Umfang148 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blatt) ; Illustrationen
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Wellenreiten / Sportunterricht
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-97495 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Wellenreiten in der Schule [5.22 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Planung und Durchführung einer Schulsportwoche im Ausland mit dem Schwerpunkt Wellenreiten setzt eine Vielzahl von organisatorischen und administrativen Schwerpunkten voraus, die an genau definierte Richtlinien der Schulveranstaltungsverordnung 1995 (Bundeskanzleramt Österreich, 2016a), gebunden sind. Die Ziele und Inhalte der Schulveranstaltung werden unter Berücksichtigung des Lehrplans der AHS-Oberstufe für das Unterrichtsfach Bewegung und Sport definiert und legitimiert und vor Ort durch einen praktischen und theoretischen Teil an die SchülerInnen vermittelt. Der theoretische Teil, welcher die Materialkunde, Wetter- und Wellenkunde und das Regelwerk im Surfsport thematisiert, wird mit Hilfe des kooperativen Lernens an die SchülerInnen weitergegeben. Im praktischen Teil, der wahrscheinlich von einem externen, gewerblichen Unternehmen durchgeführt wird, wird bei jedem neuen Bewegungsablauf die Methode der Erläuterung, Demonstration und Partizipation mit anschließendem Feedback angewendet (ISA, 2008). Ziel der sportlichen Schwerpunkte vor Ort ist, dass möglichst alle SchülerInnen kontrolliert Weißwasserwellen surfen können bis hin zur Richtungsänderung des Surfboards im Weißwasser.Um die Erreichung des sportlichen Ziels der Schulveranstaltung, welches sich aus aneinanderreihenden Bewegungsmustern zusammensetzt, gewährleisten zu können, findet vorab im Rahmen des Sportunterrichtes eine spezielle Vorbereitung statt, die sich mit der Stabilisierung und Verbesserung der koordinativen und konditionellen Fähigkeiten, aber auch mit der Beweglichkeit der SchülerInnen auseinandersetzt (BMBF, 2004).

Zusammenfassung (Englisch)

The planning and realization of a school sports week abroad with a focus on surfing requires a variety of organizational and administrative key aspects which are precisely defined in the guidelines of the “Schulveranstaltungsverordnung 1995” (Bundeskanzleramt Österreich, 2016a). All goals and objectives of the school event get defined and consider the AHS upper school curriculum guidelines of the subject movement and sports. The movements of surfing and the academic background are communicated to the pupils through a practical as well as through a theoretical part. In the practical part, which is expected to be conducted by an external, commercial company, the method of explanation, demonstration and participation followed by feedback is used for every new movement (ISA, 2008). Knowledge about materials, weather, and waves and about the rules of surfing are conveyed to the students in the theoretical part of the week through the concept of cooperative learning. The aim of the school event is, that all pupils have the ability to control and surf the board in white water waves as well as to change the direction of the surfboard in white water waves.In order to ensure the achievement of the sporting objective of the school event, the pupils get a special preparation in the school lessons before the event takes place. The focus in this lessons is mainly the stabilization and improvement of coordinative and conditional abilities, but also the mobility of the pupils (BMBF, 2004).

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 83 mal heruntergeladen.