Titelaufnahme

Titel
Assessing the economic benefits of the transatlantic trade and investment partnership / Gaube Thomas
Verfasser/ VerfasserinGaube, Thomas
Begutachter / BegutachterinKleinert Jörn
Erschienen2015
UmfangIV, 59 Bl. : Zsfassung (2 Bl.) ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Masterarb., 2015
Anmerkung
Zsfassungen in dt. und engl. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter Transatlantisches Freihandelsabkommen / Transatlantisches Freihandelsabkommen / Online-Ressource
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-97213 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Assessing the economic benefits of the transatlantic trade and investment partnership [1.6 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Europäische Union und die Vereinigten Staaten von Amerika verhandeln aktuell ein transatlantisches Freihandelsabkommen, auch bekannt als Transatlantic Trade and Investment Partnership oder TTIP. Das Ziel dieses Abkommens ist es den Handel und das Wirtschaftswachstum der EU und den USA anzutreiben. Ein Großteil der aktuell existierenden Zölle zwischen den USA und der EU sind relativ niedrig. Diese Zölle zu entfernen oder zu reduzieren hätte lediglich sehr geringe Auswirkungen auf die Volkswirtschaften der EU und den USA und auf den zwischen den beiden Regionen existierenden Handelsströme. Die aktuellen Verhandlungen konzentrieren sich deshalb auf eine Reduktion der sogenannten nichttarifären Handelshemmnisse. Nichttarifäre Handelshemmnisse umfassen Import - und Exportquoten, Embargos, Sanktionen und andere indirekte Handelsrestriktionen, ausgenommen Zölle. Die Europäische Kommission schätzt, dass das Freihandelsabkommen 90 Milliarden Euro für die US-Wirtschaft, 120 Milliarden Euro für die EU-Wirtschaft und 100 Milliarden für den Rest der Welt bringen könnte. Das Ziel dieser Masterarbeit ist es herauszufinden wie man die ökonomischen Auswirkungen von Freihandelszonen, wie zum Beispiel TTIP, bewerten kann. Außerdem soll eine der umfangreichsten Studien zum Thema „Ökonomische Auswirkungen des TTIP-Abkommens“ kritisch analysiert werden. Die Studie “Reducing Transatlantic Barriers to Trade and Investment: An Economic Assessment” vom Centre for Economic Policy Research wird in dieser Arbeit präsentiert und analysiert. Die angewandte Methodik, dem Model zugrunde liegenden Annahmen und die Ergebnisse der Studie werden erklärt und untersucht. Das Ziel ist es die angewandte Methodik und die Ergebnisse der Studie zu beurteilen.

Zusammenfassung (Englisch)

The European Union and the United States are currently negotiating the Transatlantic Trade and Investment Partnership also known as TTIP. The TTIP is a free trade agreement with the objective to encourage trade and economic growth. A transatlantic agreement between the EU and the US is believed to have a high potential to produce economic growth impulses and employment effects. Most trade tariffs between the US and the EU are relatively low. Removing the remaining trade tariffs will only have limited effects on the EU and US economies and the trade flows between these two regions. Therefore, the current TTIP negotiations focus on reducing the non-tariff barriers or NTB. NTB include quotas, levies, embargoes, sanctions and other indirect restrictions to trade, which are not tariffs. The EC estimates the potential economic stimulus of the free trade agreement at 90 billion euros for the US economy, 120 billion euros for the EU economy and 100 billion euros for the rest of the world. This master thesis shall discuss how the economic effects of a free trade area, like the TTIP, can be assessed. Furthermore, the thesis shall critically analyse one of the most comprehensive studies on the projected economic benefits of the TTIP agreement. The study “Reducing Transatlantic Barriers to Trade and Investment: An Economic Assessment” of the Centre for Economic Policy Research will be presented and analysed. The studys methodology, its economic model, the models underlying assumptions and the results will be explained and examined. The objective is to assess the applied methodology and the results.