Titelaufnahme

Titel
Herausforderungen und Potenziale multikultureller Teams / Desiree Kopanz, BSc
Weitere Titel
Managing challenges and using opportunities of multicultural teams
Verfasser/ VerfasserinKopanz, Desiree
Begutachter / BegutachterinStock, Michaela
ErschienenGraz, März 2016
UmfangIV, 87 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blatt) ; Illustrationen
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Unternehmen / Arbeitsgruppe / Interkulturelles Management / Diversity Management
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-96493 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Herausforderungen und Potenziale multikultureller Teams [0.85 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die wachsende Internationalisierung von Unternehmen sowie die verstärkte Globalisierung tragen zu Bevölkerungsbewegungen wie Migration und Arbeitskräftemobilität bei. Dadurch bedingt kommt es zu einem Anstieg interkultureller Begegnungen, sowohl im privaten als auch im beruflichen Bereich. Im beruflichen Kontext stellt die Zusammenarbeit in einem multikulturellen Arbeitsteam daher keine Seltenheit mehr dar. Diese wird durch die unterschiedlichen kulturellen Hintergründe, die Werte, Normen und auch Verhaltensweisen maßgeblich beeinflusst. Hier stehen vor allem Führungskräfte vor der Aufgabe, mit der vorhandenen Diversität so umzugehen, dass sich jedes Teammitglied wertgeschätzt fühlt und die Potenziale zur Erreichung übergeordneter Ziele eingesetzt werden können. Den Fokus dieser Masterarbeit stellt daher die Ausarbeitung von Herausforderungen und auch Potenzialen, die sich durch die multikulturelle Zusammenarbeit ergeben können, dar. Zu Beginn erfolgt eine Auseinandersetzung mit der Bedeutung multikultureller Teams für Unternehmen sowie jenen Anforderungen an Führungskräfte, die bei der Führung multikultureller Teams gestellt werden. Darauf aufbauend werden Herausforderungen ausgearbeitet, denen Führungskräfte im Rahmen multikultureller Teamführung gegenüber stehen und darauf eingegangen, wie mit diesen umgegangen werden kann. In Bezug auf den Umgang sollen lediglich Hilfestellungen geboten werden, die konkrete Umsetzung obliegt den individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten der Führungskraft. Das anschließende Kapitel dient dazu, die Potenziale multikultureller Arbeitsgruppen und die für das Erzielen von Synergien notwendigen Rahmenbedingungen aufzuzeigen. Hierbei wird auf jene Chancen eingegangen, die vor allem Unternehmen dabei helfen sollen, Wettbewerbsvorteile gegenüber der Konkurrenz aufzubauen. Im abschließenden Kapitel werden Handlungsempfehlungen für eine kulturbewusste Führung abgeleitet.

Zusammenfassung (Englisch)

The increasing internationalization of companies as well as the growing globalization contribute to population movements such as migration and labor mobility. As a consequence, an increase of intercultural encounters can be registered, both in private and professional context. Therefore, the collaboration in multicultural working teams within the professional context has no more a curiosity. The working together is influenced significantly through the various values, norms and behaviors, inserted by the members of the team. Hence, leaders are faced with the challenge to deal with the existing diversity in a way so that every member of the team feels valued and the existing potentials can be used to achieve superior business objectives. The focus of this master thesis is to elaborate the challenges and potentials that can be achieved through the collaboration of multicultural teams. At first, a discussion of the importance of multicultural teams for companies takes place. Secondly, the requirements leaders are faced within the leadership of multicultural teams are examined. Based on this, those challenges are worked out that leaders might be confronted with. Moreover, possible ways to handle these challenges will be provided. As far as the handling of these challenges is concerned, there will be only guidance to cope with presented, since the concrete implementation depends on the individual capabilities and skills of the leader. The subsequent chapter deals with the synergies that might be created by multicultural teams. Further, the general conditions for enabling synergies will be discussed. The main focus lies on the demonstration of potential chances that can help companies to build up competitive advantages over competitors. Within the final chapter recommendations for a culture sensitive leadership will be derived.