Titelaufnahme

Titel
Widerständige Körper? : subversives Potential von Körperrepräsentationen in Online-Fotoprojekten aus poststrukturalistischer und materialistischer Perspektive / vorgelegt von: Iris Forstenlechner B.A.
Weitere Titel
Resistant bodies? : subversive potentiality of bodily representations in online-photo-projects from materialist and poststructuralist perspective
Verfasser/ VerfasserinForstenlechner, Iris
Begutachter / BegutachterinKernmayer, Hildegard
ErschienenGraz, Dezember 2016
Umfang120 Blätter : Illustrationen
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Frau / Körper / Repräsentation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-96284 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Widerständige Körper? [1.51 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit beschäftigt sich mit den subversiven Möglichkeiten der Darstellung weiblicher Körper in Online-Fotoprojekten. Im ersten, umfassenderen Teil dieser Arbeit werden verschiedene theoretische Ansätze vorgestellt. Der Körper wird im Diskurs verortet und es wird exploriert, wie Subversion durch den Körper möglich ist. Dabei wird gezeigt, dass es in Bezug auf die Deutung und Wahrnehmung von Subversion durch Körper durchaus heuristisch sein kann,(neue) materialistische und poststrukturalistische Theorien zusammenzudenken.Diese theoretische Basis wird dann anhand von Bildanalysen praktisch anzuwenden versucht. Die ausgewählten Fotos aus den drei Online-Fotoprojekten, dem ‚NuProject‘, dem ‚Adipositivity Project‘ und dem ‚Amazonen‘-Projekt eint, dass sie alle explizit den Anspruch auf Subversion durch Körperrepräsentation teilen. Um subversives Potential zu erkennen, so meine These, scheint es sinnvoll sowohl dekonstruktivistisch als auch affirmativ an das Thema heranzugehen. Die analysierten Bilder bewegen sich nicht völlig außerhalb repressiver Körperdiskurse, widersprechen diesen aber auch, und genau dieser Widerstand soll näher beleuchtet werden.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis addresses the subversive potentiality of representations of the female body in online photo projects.In the first part of the thesis different theoretical approaches will be introduced. It examines how the body is articulated within discourses and explores how subversion, through the body, is possible. It shows that it makes sense to combine (new) materialism and poststructuralism to be able to perceive bodily subversion in a broader sense.This theoretical fundamentals are applied to the analysis of five pictures. These pictures are selected out of three online photo projects, namely the ,NuProject, the ,Adipositivity Project and the ,Amazonen project. They all have in common that they explicitly share the aim to create 'different' images of bodies (to be more specific-mainly female bodies). To realize subversive potential, as my theory will state, its reasonable to approach the subject in deconstructive and affirmative ways. The analyzed photos are of course influenced by repressive discourses about bodies, but they also resist in several ways which will be considered in this paper.