Titelaufnahme

Titel
Impact of different substrate and process conditions on the secretome of Trichoderma reesei mutants / Christian Höflehner
Weitere Titel
Impact of different substrate and process conditions on the secretome of Trichoderma reesei mutants
Verfasser/ VerfasserinHöflehner, Christian
Begutachter / BegutachterinNidetzky, Bernd
ErschienenGraz, 2015
Umfang39 Blätter : 2 Blatt Zusammenfassung ; Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2015
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Trichoderma reesei
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-96200 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Impact of different substrate and process conditions on the secretome of Trichoderma reesei mutants [0.52 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

T. reesei wird weit verbreitet als (Hemi-) Zellulasenproduzent verwendet. Um die Proteinproduktion im Ausgangsstamm QM9414 zu erhöhen, wurden zwei genetische Veränderungen durchgeführt. Die eine war der Austausch des nativen xyr1 Promotor mit dem konstitutiven pki1 Promoter; die andere der Knock-out des Kataboliten-Repressions Gens (?cre). Das Sekretom aller drei Stämme wurde mithilfe von Einzelenzym-Aktivitätsassays und einer FPLC unter unterschiedlichen Substrat- und Prozessbedingungen analysiert. Die Messungen wurden mit Fokus auf die Zellulasen durchgeführt. Die wichtigsten Ergebnisse dieser Studie waren eine neue FPLC Methode mit welcher eine schnellere Probenanalytik möglich wurde und die Bestätigung, dass der ?cre Mutant erhöhte Zellulaseproduktion aufweist.

Zusammenfassung (Englisch)

T. reesei has a widespread use a (hemi-) cellulase producer. To increase protein production in the parent strain QM9414, two genetic alterations have been accomplished. One was the replacement of the native xyr1 promotor with the constitutive pki1 promotor; the other was the knockout of the catabolite repression gene (?cre). The secretome of all three strains was analysed by single enzyme activity assays and FPLC under varying substrate and process conditions. The measurements were performed with an emphasis on cellulases. The major results of this study were a novel FPLC method which allowed faster sample analysis and the confirmation that the ?cre mutant shows elevated cellulase expression.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 42 mal heruntergeladen.