Bibliographic Metadata

Title
Parasite burden in adult greylag geese (Anser anser) / Sabrina Weber, MSc
AuthorWeber, Sabrina
CensorSkofitsch, Gerhard
PublishedGraz, 2016
DescriptionV, 59 Blätter : Diagramme
Institutional NoteKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Annotation
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
LanguageEnglish
Document typeMaster Thesis
Keywords (GND)Graugans / Endoparasit / Stress
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-96164 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Parasite burden in adult greylag geese (Anser anser) [1.49 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Parasitenbelastung, deren Übertragung und Stress spielen eine wichtige Rolle bei in Gruppen lebenden Tieren. Die Parasitenbelastung kann sich dabei innerhalb und zwischen Populationen aufgrund vieler Faktoren stark unterscheiden. Das Ziel dieser Studie war das Spektrum von Endoparasiten einer freilebenden Graugansschar und deren Befallsintensität zu ermitteln. Des Weiteren wurde untersucht, ob die Parasitenbelastung und die Konzentration der Kortikosteronmetabolite (CORT) im Kot als Stressindikator von sozialen und individuellen Faktoren abhängig sind. Zusätzlich wurde die Parasitenbelastung unterschiedlicher Gänsepopulationen miteinander verglichen. Diese Untersuchung sollte zeigen, ob sich die Parasitenbelastung der Grünauer Gänseschar von den anderen Populationen unterscheidet. Dafür wurden Kotproben der Graugänse gesammelt und die Parasitenbelastung und das CORT-Level ermittelt. Die Ergebnisse zeigten, dass ein hoher Prozentsatz der Gänse sowohl Oozysten als auch Nematodeneier ausscheidet. Hochrangige Tiere hatten dabei weniger Nematodeneier im Kot als niederrangige. Das CORT-Level stieg hingegen signifikant mit dem Dominanzstatus und tendierte dazu sich mit ansteigendem Alter zu erhöhen. Alter, Geschlecht und Paarstatus hatten keinen Einfluss auf die Parasitenbelastung. Der Populationsvergleich zeigte, dass die Kokzidienbelastung der Grünauer Schar verglichen mit den Populationen am Neusiedlersee, Isola della Cona und Hamburg signifikant niedriger war. Gänse am Neusiedlersee tendierten dazu eine höhere Kokzidienbelastung aufzuweisen als Gänse in Isola della Cona. Vergleiche der anderen Populationen miteinander wiesen keine Unterschiede auf. Zusammenfassend stellen die Ergebnisse dar, dass bestimmte Faktoren einen Einfluss auf die Parasitenbelastung und das CORT-Level bei Graugänsen haben. Außerdem konnte gezeigt werden, dass die Kokzidienbelastung der Grünauer Gänse verglichen mit der anderer Populationen geringer ist.

Abstract (English)

Parasite transmission and social stress play an important role in group living vertebrates. Patterns of parasite burden vary within and between populations due to different factors like environmental, social and individual parameters which may influence the parasite load and the stress level of free-living greylag geese. The aim of the present study was to evaluate whether parasite burden and corticosterone metabolite concentration (CORT) in greylag geese did depend on social and individual parameters. Additionally, the parasite burden of the population in Grünau, Austria was compared to those of other populations in Austria, Italy and Germany. For this purpose faecal samples of adult geese were collected to examine the parasite load and the CORT-level. Excreted coccidian oocysts and nematode eggs were identified and counted. The percentage of greylag geese excreting solely nematode eggs was significantly lower than those egesting coccidian oocysts or both, oocysts and nematode eggs. High-ranking geese had a lower number of nematode eggs in their faeces than low-ranking geese, whereas the CORT-level increased with the dominance status and also tended to increase with age. Age, sex and pair bond status did not influence the parasite load. The comparison of the different populations showed that the coccidian burden of the Grünau flock was significantly lower than those of the other flocks. Geese of Neusiedlersee (Austria) tended to have a higher coccidian load than geese of Isola della Cona (Italy). There was no significant difference between the other populations. In conclusion, the results demonstrate that social and individual factors may have an influence on parasite burden and CORT-level in greylag geese. Moreover, the coccidian burden of the Grünau flock was significantly lower compared to the other goose flocks.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 48 times.