Titelaufnahme

Titel
Rechnungslegung und Corporate Governace von Nonprofit-Unternehmen : ein Vergleich zwischen Österreich, Kroatien und Bosnien&Herzegowina / Adi Terzic, BSc.
Weitere Titel
Accounting and corporate governance for nonprofit-organisations : a critical comparison between Austria, Croatia and Bosnia&Herzegowina
Verfasser/ VerfasserinTerzic, Adi
Begutachter / BegutachterinKönigsmaier, Heinz
ErschienenGraz, August 2015
Umfang99 Blätter : Zusammenfassung (2 Blätter)
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2015
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Abstracts in Deutsch und Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Nonprofit-Organisation / Rechnungslegung / Kroatien / Bosnien-Herzegowina
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-95844 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Rechnungslegung und Corporate Governace von Nonprofit-Unternehmen [1.63 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Nonprofit-Organisationen (NPOs) haben in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union zurzeit eine rasch wachsende Rolle im wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Leben moderner Gesellschaften. Da die gesetzlichen Rahmenbedingungen für die NPOs nicht umfassend geregelt sind, wird anhand unterschiedlicher Gesetzesmaterialien versucht, die Rechungslegungsbestimmungen für die NPOs näher zu konkretisieren.Bevor die Rechnungslegung von NPOs untersucht wird, wird zunächst die Definition des Begriffes NPO näher erläutert. Dabei wird auch näher auf die Merkmale, die für die Klassifikation einer Organisation als Nonprofit-Organisation wichtig sind, eingegangen. Im Anschluss daran wird der Begriff Non-Governmental-Organisation (NGO) erläutert, damit eine klare Abgrenzung zum Begriff NPO vorgenommen werden kann.Schließlich wirft auch die Finanzierung vieler NPOs durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und Zuwendungen der öffentlichen Hand viele Sonderfragen bezüglich der Bilanzierung und Bewertung auf. Auf diese Sonderfragen wird dann zusätzlich im Rahmen dieser Arbeit eingegangen. Dabei wird versucht, Antwort auf verschieden Fohrschungsfragen bezüglich der Bilanzierung und Bewertung von Spenden, Mitgliedsbeiträgen und den Zahlungen der öffentlichen Hand zu geben und, soweit das möglich ist, einen Vergleich mit nationalen Rechnungslegungsstandards in anderen Ländern vorzunehmen. Dabei werden die wesentlichen Unterschiede bezüglich der Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden in Kroatien und Bosnien&Herzegowina im Vergleich zu Österreich hervorgehoben und kritisch betrachtet.Zum Schluß werden dann sowohl die gesetzlichen, als auch die außergesetzlichen Ansätze der Corporate Governance näher. Im Anschluss daran werden die Stellungnahmen der Kammer der Wirtschaftstreuhänder zu dem Spendengütesiegel thematisiert, die dann mit den Regelungen in Kroatien und Bosnien&Herzegowina verglichen werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Non-profit organizations (NPOs) have currently a rapidly growing role in the economic, social and cultural attributes of modern societies in the European Union. Since the legal framework for NPOs is not fully regulated, this paper will discuss a variety of accounting legislations (both national and international), to specify the accounting rules for the NPOs.Before the accounting of NPOs is examined the first chapter of this paper will try to provide an adequate definition of the term NPO. The definition of NPO will also elaborate on the features that are important for the classification of an organization as a NPO. Following this, the term Non-Governmental Organization (NGO) will also be explained to provide a better understanding of the term NPO.This paper will therefore asses the possibilities of implementing a better accounting framework for the NPOs by comparing three different accounting legislations. Also, the financing of many NPOs through donations, membership fees and government grants requires different accounting valuations. One of the chapters will try to explain the accounting valuation methods of these special issues in three different countries. The major differences of these accounting valuation issues will also be discussed to provide an adequate analysis of the valuation of donations, membership fees and government grants.The paper also attempts to provide answers to these issues by comparing three different national accounting standards in other countries. The final chapter will discuss both the mandatory and the non-mandatory Corporate Governance legislations. The national Corporate Governance rules will then be compared with the regulations in Croatia and Bosnia&Herzegowina.