Titelaufnahme

Titel
Verfassungs- und verwaltungsrechtliche Fragen und Probleme der Ordnungswache Graz / von DI (FH) Philipp Hense
Weitere Titel
Questions and problems of constitutional and administrative law regarding the Graz Ordnungswache
Verfasser/ VerfasserinHense, Philipp
Begutachter / BegutachterinStöger, Karl
ErschienenGraz, 2016
Umfang124 Seiten : Zusammenfassungen (1 Blatt)
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Abstracts in Deutsch und Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Graz / Ordnungsdienst / Recht
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-95745 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Verfassungs- und verwaltungsrechtliche Fragen und Probleme der Ordnungswache Graz [1.78 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Thema dieser Arbeit ist die rechtsdogmatische Darstellung der Ordnungswache Graz in ihrem Auftreten gegenüber den Normunterworfenen. Zu Beginn der Arbeit wird eine verfassungs- und kompetenzrechtliche Definition der Polizeiverwaltung im weitesten Sinn geboten. Der Hauptfokus liegt in der Beschreibung der juristischen Konstruktion der Ordnungswache, ihren Aufgaben und Befugnissen und wie Rechtsschutz gegen sie geltend gemacht werden kann. Daneben werden weiters die Fragen der Zulässigkeit der privatisierten Ordnungswache, des StaatsbürgerInnenvorbehaltes bezüglich des Zugangs zur Ordnungswache und des Waffengebrauchs behandelt. Außerdem wird geklärt, ob die Ordnungswache ein Wachkörper ist, da es in der Stadt Graz keine anderen als Bundeswachkörper geben darf.

Zusammenfassung (Englisch)

The topic of this thesis is a presentation of the Graz Ordnungswache in terms of legal doctrine with regard to its demeanour towards subjects of norms. At the beginning of the thesis, police administration in the broadest sense is defined by a reflection upon both constitutional and competence law. The thesis focuses on the description of the legal constitution of the Ordnungswache, particularly with regard to tasks, authority, and legal protection. In addition, the following issues, amongst others, are addressed: (i) the legal admissibility that Ordnungswache is privatised; (ii) the legal admissibility that only Austrian nationals are accepted to serve in the Ordnungswache; and (iii) the right to make use of weapons. Furthermore it is covered whether the Ordnungswache is a constabulary, since, with the exception of federal constabularies, the foundation of such in Graz is not allowed.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 187 mal heruntergeladen.