Titelaufnahme

Titel
Situationsanalyse zur Umsetzung Nachhaltigen Bauens im deutschsprachigen Raum : Optimierung der Gebäudequalität durch integrale Planung / Silen Bosch, Bakk.rer.soc.oec
Weitere Titel
Situation analysis of sustainable construction execution in German speaking regions : optimisation of buildings quality through integral planning
Verfasser/ VerfasserinBosch, Silen
Begutachter / BegutachterinKrüger, Markus
ErschienenGraz, Jänner 2016
Umfang115 Seiten : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Architektur / Nachhaltigkeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-95703 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Situationsanalyse zur Umsetzung Nachhaltigen Bauens im deutschsprachigen Raum [3.58 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Um nachhaltige Gebäude wirtschaftlich realisieren zu können, bedarf es einer Optimierung des Planungsablaufs und damit einhergehend einer verbesserten Abstimmung zwischen allen Projektbeteiligten. Die Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten erfolgt in der derzeitigen Planungspraxis jedoch zumeist konsekutiv bzw. sequentiell. Während in wissenschaftlichen Publikationen der integrale Planungsansatz als Schlüssel für nachhaltiges Bauen angesehen wird, wurde diese Methodik empirisch bisher noch kaum untersucht und findet aufgrund des noch nicht vollzogenen Paradigmenwechsels in der Praxis selten Anwendung. Ziel der Arbeit ist neben der Status-quo Analyse der integralen Planung in der Praxis die Untersuchung des Einflusses integraler Prozessqualitäten auf ökologische, ökonomische, soziokulturelle und funktionale sowie technische Objektqualitäten. Die Erfüllung dieser Objektqualitäten setzt häufig spezifische Prozessqualitäten voraus. Durch die getrennte Betrachtung von Objekt- und Prozessqualitäten in der Gebäudezertifizierung ergibt sich in der Praxis eine lineare Interpretation des Planungsprozesses.Die empirische Untersuchung mittels Fragebogen im deutschsprachigen Raum analysiert das Potential integraler Planungsprozesse für die Optimierung der Gebäudequalität, zeigt Wechselwirkungen zwischen objektbezogenen Qualitäten und ausgewählten Prozessqualitäten auf und untersucht die in der Praxis mit zahlreichen Prozessen verbundene Implementierung eines integralen Planungsteams.Die Untersuchung zeigt die essentielle Bedeutung der systemischen Berücksichtigung des Planungsprozesses sowohl für die Optimierung der Gebäudequalität als auch für die praktische Anwendung der integralen Planung. Die Abhängigkeit objektbezogener Qualitäten eines Gebäudes von der Qualität des Planungsprozesses und die damit einhergehende Notwendigkeit einer systemischen Betrachtung der Prozessqualität wird im Rahmen dieser Arbeit verdeutlicht.

Zusammenfassung (Englisch)

In order to enable the realisation of sustainable buildings it is necessary to optimise the planning process as well as the agreement from all involved parties at an early stage. The incorporation of sustainability aspects in current planning practices usually takes place in a sequential or consecutive way. Although scientific publications consider integral planning as the key to sustainable building, the method has not been sufficiently examined empirically yet and rarely has been applied practically, due to the not yet completed paradigm shift.This thesis aims to analyse the status quo of integral planning in practice as well as the influence of integral process qualities on ecologic, economic, sociocultural respectively functional and technical property qualities. The fulfilment of these property qualities often requires specific process qualities. Separate consideration of property and process qualities in building certifications leads to a linear interpretation of the planning process.The empirical examination by means of questionnaires in the German-speaking region analyses the integral planning processes potential for the optimisation of buildings quality as well as effects of interactions between property qualities and selected process qualities. Moreover it analyses the implementation of integral planning teams in practice, which is characterised by numerous processes.The analysis shows the essential meaning of the systemic consideration of the planning process for the building qualitys optimisation as well as for the practical application of integral planning. Within the scope of this thesis it is found that there is a dependency of a buildings property qualities on the quality of the planning process and thus a necessity of a systemic perspective on process qualities.