Titelaufnahme

Titel
Kompetenzverständnis ausgewählter Disziplinen und Hintergründe der Kompetenzentwicklung in der beruflichen Bildung / Sabrina Paumann, BSc MSc
Weitere Titel
Comprehension of competence in selected disciplines and backgrounds of competency development in business education
Verfasser/ VerfasserinPaumann, Sabrina
Begutachter / BegutachterinStock, Michaela
ErschienenGraz, Jänner 2016
UmfangII, 92 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Berufsbildung / Fähigkeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-95554 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Kompetenzverständnis ausgewählter Disziplinen und Hintergründe der Kompetenzentwicklung in der beruflichen Bildung [1.3 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Kompetenzbegriff ist aus der aktuellen bildungspolitischen Diskussion nicht mehr wegzudenken und findet sowohl in der allgemeinen und beruflichen Bildung, der Hochschulbildung als auch in der beruflichen Weiterbildung seinen Niederschlag. Trotz der vielfachen Verwendung des Begriffs ist häufig nicht klar, was Kompetenz bedeutet. Spätestens seit der Lehrplanreform für die Handelsakademie im Jahr 2014 ist zudem die Kompetenzentwicklung ein wesentliches Thema. Die Forderung der Kompetenzentwicklung in der beruflichen Bildung wirft allerdings nicht selten die Frage auf, weshalb diese gefördert werden soll. Aufgrund dieser Ungewissheiten ergibt sich für diese Arbeit die Frage, was Kompetenz überhaupt bedeutet und was die Hintergründe sind, die zur Kompetenzentwicklung in der beruflichen Bildung geführt haben. Um sich dem ersten Teil der Forschungsfrage anzunähern, erfolgt im zweiten Kapitel zunächst eine Auseinandersetzung mit der Begriffshistorie. Im Anschluss werden Kompetenzverständnisse ausgewählter Wissenschaftsdisziplinen diskutiert, wobei der Psychologie, Betriebswirtschaft, Bildungswissenschaft sowie der Wirtschaftspädagogik besondere Aufmerksamkeit gewidmet wird. Trotz unterschiedlicher Verständnisse können Grundmerkmale von Kompetenz ausgemacht werden, die am Ende des zweiten Kapitels erläutert werden. Im dritten Kapitel werden gesellschaftliche und arbeitsorganisationale Veränderungen, welche die Entwicklung von Kompetenzen erforderlich machen, diskutiert. Als erstes wird der Entstehung der Wissensgesellschaft nachgegangen, danach werden die Internationalisierung und Globalisierung thematisiert und anschließend Veränderungen in der Arbeitsorganisation erläutert. Im letzten Abschnitt wird der Auflösung stabiler Berufsbiographien nachgegangen. In jedem Abschnitt werden Implikationen auf die Kompetenzanforderungen betrachtet und damit die Notwendigkeit der Kompetenzentwicklung in der beruflichen Bildung argumentiert.

Zusammenfassung (Englisch)

The concept of competence is an integral part of the current discussions on educational policy and finds its application in both the general and business education, higher education as well as in the further professional education. Despite the multiple use of the term, it is often not clear what competence means. At least since the curriculum reform for the college of business administration in 2014, competence development has become a major issue too. The requirement of competence development in business education often raises the question of why this should be encouraged. Due to these uncertainties, this master thesis asks the question of what competence actually means and what backgrounds to the development of competencies in business education led. In order to approach the first part of the research question, the second chapter begins with a discussion of the terms history. In the following, different understandings of competence in selected scientific disciplines are discussed. The field of psychology, business administration, educational science as well as business education and development will receive special attention. Despite a wide variety of understandings, basic characteristics of competence can be identified, which are explained at the end of the second chapter. In the third chapter changes within the society and work organisation which require the development of competencies are discussed. First, the emergence of the knowledge society will be investigated, then the internationalisation and globalisation will be discussed and afterwards the issue of changed work organisations will be broached. In the last section the resolution of stable professional careers will be examined. In each section, the implications on competency requirements are considered and arguments for the need for competence development in business education presented.