Titelaufnahme

Titel
Zweifel im Buddhismus : Formen, Bewertungen und Überwindungsstrategien mit besonderer Berücksichtigung des Diamantweg-Buddhismus im deutschsprachigen Raum / vorgelegt von Adrian Zagler
Weitere Titel
Doubt in Buddhism : forms, value and coping strategies with special focus on Diamond Way Buddhism in the German speaking countries
Verfasser/ VerfasserinZagler, Adrian
Begutachter / BegutachterinBechmann, Ulrike
ErschienenGraz, 2015
Umfang139 Blätter : Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2015
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Buddhismus / Zweifel
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-95457 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Zweifel im Buddhismus [0.55 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Während Glaube häufiger Gegenstand philosophischer, theologischer und religionswissenschaftlicher Untersuchungen ist, wurde über den Zweifel bislang nur wenig publiziert. Das gilt für das Christentum ebenso wie für den Diamantwegbuddhismus, auch wenn letzterer im deutschsprachigen Raum gemeinhin als eher offen und tolerant gegenüber dem Akt und Inhalt des Zweifelns gilt. In der vorliegenden Arbeit frage ich, was buddhistische Quellen sowohl Ursprungstexte als auch von Praktizierenden im Westen neu geschaffene Literatur über die Formen, Bewertung und Überwindungsstrategien in Bezug auf den Zweifel im Diamantwegbuddhismus sagen. Kennt der Buddhismus überhaupt den Zweifel und inwieweit entspricht dessen Verständnis jenem, das u. a. durch Christentum und Wissenschaft im deutschsprachigen Raum verbreitet ist? Was bezweifeln Buddhisten*? Wie entwickelt sich Zweifel und was sind seine Auslöser? Wie wird Zweifel von den buddhistischen Lehrautoritäten bewertet und wie erleben praktizierende Buddhisten* den Zweifel? Wie wird über den Zweifel gesprochen und welche Rückschlüsse lässt die verwendete Sprache auf Konzepte und Bewertungen rund um den Zweifel zu? Unterscheidet sich der Zweifel von Konvertiten-Buddhisten* im deutschsprachigen Raum von den Zweifeln ethnischer Buddhisten*? Das Herzstück der Arbeit bildet eine Analyse von 113 Artikeln und 133 Zitaten aus den drei auflagenstärksten deutschsprachigen buddhistischen Zeitschriften in Verbindung mit traditionellen Lehrmeinungen. Auf Basis dieser Analyse zeichne ich die vielschichtigen und komplexen Zugänge zum Zweifel nach, die innerhalb des Diamantwegbuddhismus im deutschsprachigen Raum existieren.Diese Arbeit soll keine abschließende Abhandlung über das Thema Zweifel im Buddhismus sein, sondern vielmehr ein erster Schritt auf dem Weg eines tieferen Verständnisses der Rolle des Zweifels in religiöser Theorie und Praxis.

Zusammenfassung (Englisch)

While belief is a common topic of scientific debate among philosophers, theologians and practitioners of Religious Studies, doubt is less frequently looked at. This is not only true for the Christian context but also for Diamond Way Buddhism, even though the latter is perceived in the German speaking context to be more open and tolerant when it comes to doubts.In this thesis, I look at what Buddhist sources both traditional foundation texts as well as texts created by current practitioners in the west have to say about the forms, value and coping strategies related to doubt in Diamond Way Buddhism. Is there such a thing as doubt in Buddhism and how does the concept differ from the common Western understanding based on Christianity and science? What do Buddhists doubt? Where does doubt come from and how does it grow? Do Buddhist authorities value doubt and how do practitioners experience it? What kind of language do Buddhists use when talking about doubt and in how far is this language indicative of underlying values, norms and concepts? Do convert-Buddhists in the German speaking countries doubt differently from ethnic Buddhists?At the heart of this thesis is a textual analysis of 113 articles and 133 quotes stemming from the 3 major Buddhist magazines in the German speaking countries, which also takes into account traditional Buddhist thought on doubt. Based on this analysis, I describe the multi-faceted and complex approaches to doubt that exist within Diamond Way Buddhism in the German speaking countries.This thesis is not meant to provide a concluding treatise on doubt in Buddhism but should rather be seen as a first step towards a more thorough understanding of the role of doubt in theoretical and practical religion.