Titelaufnahme

Titel
Salad fibres and dietary supplements - Measurement of the Swelling Index / submitted by Karin Grill
Weitere Titel
Salad fibres and dietary supplements - Measurement of the Swelling Index
Verfasser/ VerfasserinGrill, Karin
Begutachter / BegutachterinSchmid, Martin
ErschienenGraz, 2015
Umfang90 Blätter : 2 Blatt Zusammenfassung
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Univ., Diplomarbeit, 2015
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Illustrationen, Diagramme
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Salat / Ballaststoff / Nahrungsergänzungsmittel
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-95301 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Salad fibres and dietary supplements - Measurement of the Swelling Index [28.9 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel dieser Diplomarbeit war es herauszufinden, ob handelsübliche Salate aufgrund ihres Ballaststoffgehalts und der damit verbundenen Quellfähigkeit als Grundlage für Nahrungsergänzungsmittel verwendet werden können. Die Salate wurden im Trockenschrank getrocknet beziehungsweise gefriergetrocknet und zu einem Pulver vermahlen. Anschließend wurden anhand einer abgeänderten AOAC Methode die löslichen (SDF), unlöslichen (IDF) sowie alle enthaltenen Ballaststoffe (TDF) isoliert. Die Quellfähigkeit der ursprünglichen Salate und der abgetrennten Ballaststoffe wurde anhand des Europäischen Arzneibuches getestet. Da die gefriergetrockneten Salate eine höhere Quellung aufwiesen als die im Trockenschrank getrockneten, wurde daraus geschlossen, dass die Ballaststoffe durch die Hitze zumindest teilweise zerstört wurden. Zusätzlich wurden auch Messungen mittels dynamischer Differenzkalorimetrie (DSC) und thermogravimetrischer Analyse (TGA) durchgeführt, um festzustellen, bei welcher Temperatur die Degradation stattfindet. Die Anzahl der durchgeführten Messungen war allerdings zu gering um eine reproduzierbare Aussage zu treffen.Zusammenfassend kann gesagt werden, dass aufgrund der Quellung gefriergetrockneter Salate diese grundsätzlich als Nahrungsergänzungsmittel verwendet werden können. Jedoch bedarf es noch weiterer Untersuchungen, ob dies wirklich wirtschaftlich und sinnvoll wäre.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis concentrates on the fibres contained in various salads to find out if dried salads could be used as ingredients for dietary supplements to ensure sufficient fibre intake. This was achieved by testing the swelling index according to the European Pharmacopeia.The salads were dried in the drying chamber or freeze dried and then a powder was made. According to a modified AOAC method total dietary fibre (TDF), soluble dietary fibre (SDF) and insoluble dietary fibre (IDF) were isolated. The testing of the swelling index was carried out with the original salad powders as well as with the isolated fibres. The lyophilized salads showed higher swelling indices than the salads dried by heat. It is assumed that a part of the fibre is destroyed by the heat in the drying chamber.Furthermore, differential scanning calorimetry (DSC) and thermogravimetric analysis (TGA) were carried out to define at which temperature the degradation takes place. However the number of trials was too low to draw a significant conclusion.To conclude it can be said that there is the possibility to use dietary supplements that are based on lyophilized salads as they still show good swelling, yet further investigation is needed if this would be reasonable.