Titelaufnahme

Titel
Potentials of dynamic pricing for shifting electricity demand peaks in private households : data analysis of a pilot test in selected Austrian cities / by Nora Kandler
Verfasser/ VerfasserinKandler, Nora Yucca
ErschienenGraz, 18. Dezember 2015
Umfangxvi, 110 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Univ., Masterarbeit, 2015
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Elektrizitätsverbrauch / Haushalt / Lastganglinie
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-94804 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Potentials of dynamic pricing for shifting electricity demand peaks in private households [2.45 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Eine Möglichkeit den Lastgang von Haushalten auszugleichen sind zeitvariable Stromtarife, die sie dazu motivieren sollen, ihren Stromverbrauch in Lasttäler zu verschieben. Indieser Masterarbeit wurde sowohl das Potenzial eines dreistufigen TOU Tarifs untersucht,Haushalte zur Lastverschiebung zu bewegen, als auch die Personen- und Haushaltsmerkmale die dieses beeinflussen können. In Anbetracht des bevorstehenden Smart MeterRoll-Out in Österreich, ist es interessant zu wissen, welche psychologischen Faktorenzu Lastverschiebung führen können und ob TOU Tarife geeignet sind, entsprechendeKundenreaktionen hervorzurufen. Um das Lastverschiebungspotenzial von Haushaltenin Österreich zu ermitteln, wurde sowohl eine deskriptive, als auch eine Varianzanalysedurchgeführt. Diese dienten dazu, den Stromverbrauch in den drei Zeitregistern vergleichen zu können und um Gruppenvergleiche anzustellen. Da die Ergebnisse zeigten, dassdie StudienteilnehmerInnen nicht auf den TOU Tarif reagierten, wird eine Preisspreizung(höchste gegen niedrigste Preisstufe) von mindestens 2 empfohlen, um einen hinreichendenAnreiz für KundInnen zu schaffen.

Zusammenfassung (Englisch)

One possibility of balancing the load curves of private households is to introduce dynamicpricing in order to motivate households to shift their loads from peak to off-peak hours.In this masters thesis the potential of a three-level Time of Use (TOU) tariff to induceload shifting in Austrian households is studied, as well as the personal and householdcharacteristics which might influence its magnitude. In the light of the upcoming roll-outof smart meters in Austria it is interesting which psychological factors are crucial toload shifting and whether TOU tariffs would be appropriate to address these to achieveadequate customer reactions. In order to identify the potential, both a descriptiveanalysis and Analysis of Variance (ANOVA) tests were applied, to compare electricityconsumption in each time register and for group comparisons. Because the resultsindicated that the households participating in the load shifting pilot did not respond tothe TOU tariff, a price ratio (highest against lowest tier) of at least 2 is suggested tocreate an adequate incentive for customers.